Fanprojekts Hoffenheim

(zg) Fanprojekt Hoffenheim beim Fachforum zur sozialpädagogischen Fanarbeit Im Rahmen des 15. Deutschen Jugendhilfetages bietet der AWO-Bundesverband gemeinsam mit dem AWO-Verbund der Fanprojekte ein prominent besetztes Fachforum an. Unter der Überschrift „Alibi Jugendhilfe – sozialpädagogische Fanarbeit eingekesselt von der inneren Sicherheit!?“ diskutieren am 4. Juni zwischen 17 und 19 Uhr Thomas Schneider (DFL), Michael Gabriel (Leiter der Koordinierungsstelle der Fanprojekte), Andreas Klose (FH Potsdam), Harald Schindel (Dezernent für Bürgerdienste, Sicherheit, Soziales und Sport der Stadt Saarbrücken), Wolfgang Stadler (AWOVorstandsvorsitzender) unter der Moderation von Ronny Blaschke (freier Journalist).
Die Fußball-Fanszene zählt bei Jugendlichen zu der größten Subkultur in Deutschland. Die sozialpädagogische Fanprojektarbeit erreicht hier eine Vielzahl von Jugendlichen und ist wesentlicher Bestandteil der Jugendhilfe und Jugendarbeit“, erklärt der AWO Vorstandsvorsitzende Wolfgang Stadler. „Wir wollen mit dem Fachforum den Startschuss für eine fachbezogene Jugendpolitik in diesem Bereich der Jugendhilfe geben und eine wichtige Diskussion anregen.“
Neben dem Fanprojekt Hoffenheim zählen auch die Fanprojekte Aachen, Bochum, Braunschweig, Chemnitz, Essen, Hoffenheim, Kaiserslautern, Kiel, FC Bayern München, TSV 1860 München, Rostock und Saarbrücken zum AWO-Verbund der Fanprojekte. Die AWO ist damit der größte Träger von Fanprojekten in Deutschland.
Quelle: AWO Kreisverband Rhein-Neckar e.V.

Veröffentlicht am 5. Juni 2014, 11:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=42600 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen