FCK – TSG – Polizei appelliert an Fans: Fairness auch außerhalb des Rasens

Behinderungen in der Innenstadt – Messeplatz gesperrt

(zg) „Rivalität ohne Gewalt“ – das soll das Motto beim Relegationsspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen die TSG 1899 Hoffenheim sein (Anstoß: Montag, 20.30 Uhr). Einsatzleiter Franz-Josef Brandt appelliert deshalb an die Fans, sich von der gewaltbereiten Minderheit und deren Straftaten deutlich zu distanzieren. „Wir haben in der fast abgeschlossenen Spielzeit die Erfahrung gemacht, dass die große Mehrheit der Stadionbesucher bei aller Begeisterung kein Interesse an Randale hat“, erklärt der Polizeidirektor. Für ein reibungsloses und sicheres Fußballfest werden mehrere hundert Einsatzkräfte sorgen. „Wir freuen uns auf ein friedliches Fußballfest und einen fairen Umgang auf und außerhalb des Spielfeldes“, so Franz-Josef Brandt. Den Anhängern der beiden Vereine empfiehlt die Polizei den P&R-Verkehr zu nutzen oder auf öffentliche Verkehrsmittel zurückzugreifen.

Bei der Anreise müssen Zuschauer, die mit ihrem Auto in die Lauterer Innenstadt fahren, mit Behinderungen rechnen. Die Polizei rät deshalb den Anhängern beider Vereine, sich bei ihrer Zeitplanung darauf einzustellen und sich an die Verkehrsleitung zu halten. „Wer mit seinem Fahrzeug in die Innenstadt oder ans Stadion fahren möchte, muss mit zeitlichen Verzögerungen rechnen, denn mehrere zehntausend Fußballfans und der Feierabendverkehr werden am Montagabend für volle Straßen sorgen“, erläutert Franz-Josef Brandt. Dabei können auch temporäre Sperrungen nicht ausgeschlossen werden.

Wegen einer Großveranstaltung steht der Messeplatz als Parkraum nicht zur Verfügung. Insofern ist es umso wichtiger, auf die P&R-Plätze am Stadtrand auszuweichen. Durch eine größere Baustelle in der Logenstraße und der damit verbundenen Umleitungsmaßnahmen rechnet die Polizei ab 18 Uhr in der Zollamtstraße mit Behinderungen und empfiehlt Ortskundigen diesen Bereich weiträumig zu umfahren – beispielsweise auf die Nordtangente auszuweichen.

Wie schon mehrfach praktiziert, wird am Spieltag durch das Ordnungsamt in der Malzstraße – einem der zentralen Fußwege zum Stadion – zwischen 15 Uhr und Mitternacht ein absolutes Fahrverbot eingerichtet. Ordnungsamt und Polizei appellieren an die Anwohner, ihre Fahrzeuge rechtzeitig wegzufahren. Die mit ihrem Wagen anreisenden Zuschauer dürfen nicht in der Malzstraße parken. Bei Verstößen müssen die Autos abgeschleppt werden.

Abschließend der Appell an alle Fußballfans: Befolgen Sie die Anordnungen der Polizei und des Ordnungsamtes und haben Sie Verständnis für die getroffenen Maßnahmen! Sie dienen der Sicherheit aller Besucher!

Quelle: Wolfgang Denzer

Veröffentlicht am 25. Mai 2013, 13:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=24966 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen