FIGHT FOR LIFE 2013 in Sinsheim

Am 17. Und 18. August fand in Sinsheim in der Halle des Gymnasium das FIGHT FOR LIFE 2013 statt.

FIGHT FOR LIFE wurde 2010 von Kevin und Leanne Walsh, Ramon Aperia und Wendy Caroll gegründet. Wendy Caroll selbst damals schon an Brustkrebs erkrankt wollte damit eine Institution ins Leben rufen in der Kampfsportler gemeinsam gegen Krebs kämpfen. Erstmals veranstaltet wurde ein FIGHT FOR LIFE Seminar im November 2010 in Melbourne. Auf diesen Seminaren hat jeder, ob schon Kampfsportler oder noch nicht, die Möglichkeit unter verschiedenen Lehrern verschiede Kampfkünste zu erlernen. 2010 und 2012 fanden in Melbourne diese FIGHT FOR LIFE Seminare statt, an beiden nahm auch Karsten Krüger als Referent teil. 2012 wurden in 15 Ländern weltweit FIGHT FOR LIFE Seminare gehalten.

In diesem Jahr auch eines bei Dragon-Sport Sinsheim e.V.. Wir konnten vier australische Referenten gewinnen, die alle auf eigene Kosten anreisten und kein Honorar verlangten. Der Startschuss fiel am Samstag Morgen um 9:00 Uhr mit einem Aufwärmprogramm von Gökhan Arslan, 13 facher Profiweltmeister im Voll Kontakt Kickboxen. Er wurde auch schon für seine herausragende Lebensgeschichte von Angela Merkel geehrt. Danach wurden die verschiedenen Gruppen eingeteilt und das Training konnte um 10:00 Uhr beginnen. Holger Meier startete um 9:30 Uhr den Versuch auf einem Laufband einen Marathon zu laufen. Dies soll das Durchhalten bei einer Krebskrankheit symbolisieren.

Es wurden unter anderem folgende Sportarten unterrichtet:
Aus Australien, Andy Elliott unterrichtet Arnis, eine Stockkampfkunst und realistische Selbstverteidigung,
Kevin Walsh unterrichtete IDO, eine Art des JIU JITSU mit der Lehre der Nervendruckpunkte.
Leanne Walsh brachte den Teilnehmern IAIDO, die Kunstfertigkeit der Samurai im Umgang mit dem Schwert bei, weiter unterrichtete Sie JODO, die Abwehr eines Schwertes mit dem Bocken und Bo.
Ramon Aperia unterrichtet Jiu Jitsu. Gökhan Arslan zeigte den Teilnehmer was Voll Kontakt Kickboxen in Perfektion bedeutet.
Klaus Rudolf und Dieter Binnig lehrten die Kunst des ESKRIMA, ähnlich dem ARNIS. Steffen Heinlein zeigte die Kunst des Ving Tsun.
Dr. Atilla Fuhrmann Schütze, sowie Karsten Krüger zeigten die Besonderheiten des Point Fight Kickboxens.

Gegen 13:50 Uhr hatte Holger Meier das schier unmögliche geschafft und einen Strecke von 42,2 Km auf dem Laufband zurückgelegt, das sollte jeden Anderen auch zum Durchhalten motivieren. Mit jedem gelaufenen Km konnten wir Gelder für die DKMS sammeln. Hier auch noch einmal ein Dankeschön an das Venice Beach Sinsheim, die und das Laufband zur Verfügung gestellt haben. Nach Ende des ersten Tages trafen sich alle Teilnehmer und Referenten zum Dinner im Asia City Sinsheim und ließen den Abend bei gutem Essen und Gesprächen ausklingen.

Sonntag  Morgen um 9:30 Uhr wurde das Seminar dann wieder mit einer kurzen Aufwärmung von Gökhan Arslan eröffnet. Im Anschluss daran wurden wieder auf drei Flächen verschieden Kampfkünste angeboten. Mit der Übergabe der Gastgeschenke und Urkunden für die Referenten und Teilnehmer wurde das Seminar dann gegen 15:00 Uhr beendet. Dank der Unterstützung von Christine Lang ist es uns möglich in den nächsten Tagen ein professionelles Mikroskop der Firma Leica Microsystems an die DKMS Stammzellendatenbank  zu spenden.

Quelle: Karsten Krüger

[nggallery id=53]
Veröffentlicht am 25. August 2013, 06:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=29512 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen