Flottenmanagement wird komplexer und nachhaltiger

Kleine und mittelständische Betriebe sind nach wie vor das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, über 99% aller Unternehmen hierzulande fallen rein zahlentechnisch in diese Kategorie. Knapp 60% der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten sind für KMU tätig und erwirtschaften mehr als jeden zweiten Euro.

Trotz dieser beachtlichen Leistung bleiben die meisten KMU weit unter ihrem Potenzial und vergeuden viel Zeit mit administrativen Aufgaben, die sich in vielen Fällen automatisieren lassen. Auch das Flottenmanagement lässt sich mit intelligenten Lösungen wesentlich optimieren. Was sollten Unternehmen generell über Flottenmanagement wissen und welche Trends zeichnen sich aktuell ab?

Warum überhaupt Flottenmanagement?

Viele Unternehmen haben in den vergangenen Jahren in Fahrzeugflotten und Fuhrparks investiert. Zwar haben die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen gerade auch den Mittelstand hart getroffen, schaut man aber auf die Zahlen von 2019, gab es mit etwa 15 Prozent ein großes Wachstum bei den Neuzulassungen von Firmenfahrzeugen. In der Regel stellt der Fuhrpark eines Unternehmens eine der größten Investitionen dar, auch wenn heute meist auf Finanzierungsmodelle wie Leasing zurückgegriffen wird.

Sämtliche Fahrzeuge stellen Vermögenswerte dar, welche bestmöglich verwaltet werden müssen. Als Flottenmanagement bezeichnet man im Allgemeinen die Planung, Organisation, Verwaltung und Steuerung aller Unternehmensfahrzeuge. Unabhängig von der Anzahl an Fahrzeugen, effizientes und intelligentes Flottenmanagement ist ein enorm wichtig um zu jeder Zeit alle relevanten Informationen im Blick zu haben. Letztlich ermöglicht ein Software-gestütztes Flottenmanagement es Unternehmen, dauerhaft Zeit und Kosten einzusparen. Unter folgendem Link erfährt man alle Einzelheiten über modernes Flottenmanagement in Deutschland.

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

Zukünftig wird Flottenmanagement zunehmend komplexer werden. Bereits heute geht es längst nicht mehr nur um das reine Verwalten der Fahrzeuge, also der Instandhaltung, Wahrnehmung von Werkstattterminen und gesetzlichen Pflichtterminen oder das Schaden- und Risikomanagement. Um möglichst effektives Flottenmanagement zu betreiben ist es wichtig, sämtliche Aspekte auf ihre Wirtschaftlichkeit zu prüfen. Das beginnt bereits bei der Beschaffung der Fahrzeuge. Weiterhin kann man erwarten, dass sich der Anteil an Elektrofahrzeugen in Fuhrparks deutscher Unternehmen in den kommenden Jahren stetig erhöhen wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen können Unternehmen vor allem auch ihre Außenwahrnehmung verbessern, was die zurzeit noch etwas höheren Investitionskosten durchaus ausgleichen kann. Insgesamt wird es für Unternehmen zunehmend relevanter, Nachhaltigkeitsaspekte in sämtlichen Bereichen zu berücksichtigen. Auch im modernen Fuhrparkmanagement kann und sollte Nachhaltigkeitsmanagement eine Rolle spielen. Neben dem Einsatz von Elektrofahrzeugen können auch andere alternative Antriebsarten, etwa Brennstoffzellen für einen geringeren CO₂ Ausstoß sorgen. Darüber hinaus lohnt es sich vor allem, die Fahrer in Bezug auf ein bewusstes und wirtschaftliches Fahren zu trainieren. Das spart Kraftstoff und reduziert somit laufende Kosten.

Fazit

KMU sind in besonderem Maße darauf angewiesen, Prozesse und Abläufe zu automatisieren um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Moderne Software kann dabei helfen die Leerlaufzeiten der Fahrzeuge zu reduzieren und viele administrative Aufgaben automatisiert durchführen, wodurch Mitarbeiter mehr Zeit für andere Aufgaben erhalten. Neben der Wirtschaftlichkeit, spielen zunehmend mehr auch Nachhaltigkeitsaspekte eine Rolle bei modernem Flottenmanagement.

Veröffentlicht am 19. Oktober 2020, 19:35
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=172337 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen