Bleiben Sie informiert  /  Donnerstag, 21. September 2023

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Freibad – ein Ort für alle

17. August 2023 | Das Neueste, Politik

Nicht nur zum Schwimmen lernen, sondern auch für Freizeit und Sport aller Altersgruppen

Im Rahmen seiner Wahlkreiswoche besuchte der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) die Freibäder in Sinsheim und Reichartshausen. Bei regnerischem Wetter blieb viel Zeit zum Austausch für die Träger mit Andreas Uhler und Bürgermeister Gunter Jungmann sowie mit den Badleitern in Sinsheim und in Reichartshausen. Für Albrecht Schütte, der selber im heimischen Freibad für die Sicherheit im Wasser sorgt, war es ein Highlight, die Technik in den Bädern zu besichtigen und zu speziellen Fragen rund um technische Ausstattung, Sanierungsstand und die Personalgewinnung zu sprechen.

Für diese Saison ist man sowohl in Sinsheim als auch in Reichartshausen mit den Besucherzahlen zufrieden. Deutlich ändert sich, wann die Bürgerinnen und Bürger kommen. Gerade die Pfingstferien sind schon oftmals gut besucht, wenn das Wetter stimmt.

Das Freibad in Sinsheim hat schon einige Sanierungen hinter sich, sodass jetzt die Technikräume auf einen neueren Stand gebracht werden müssen. Reichartshausen hingegen möchte demnächst die Folie im Becken neu legen. Leider gibt es keine spezifischen Fördermittel für Bäder. Albrecht Schütte versprach, Möglichkeiten z.B. im Bereich Tourismus an Reichartshausen zu schicken sich weiter dafür einsetzten, dass endlich auch Wasserfläche als solches gefördert wird. „Dabei bin ich auch den Städten und Kommunen dankbar, die diesen Punkt über ihre kommunalen Spitzenverbände ansprechen.“, ergänzte Schütte.

In beiden Bädern wurde die Personalnot angesprochen. Die Herausforderung liegt nicht nur an den Arbeitszeiten, die nicht für jeden attraktiv sind, sondern auch an der Bezahlung, die für die Verantwortung niedrig angesetzt ist. Der Landtagsabgeordnete versprach in Stuttgart nachzufragen, woher die Einordnung der Tätigkeit durch die GPA kommt.

Wie sehr Freibäder inzwischen auch eine Art Sozialeinrichtung bzw. Treffpunkt geworden sind, wurde aus den Erzählungen der Badleiter deutlich. „Und in kaum einer Halle machen soviel Menschen Sport, wie in einem Schwimmbad, insbesondere einem Freibad.“, ergänzte Schütte. Umso wichtiger ist es, dass Freibäder weiter in den Gemeinden existieren und das sportliche wie das soziale Leben fördern.

Quelle: Dr. Albrecht Schütte

Das könnte Sie auch interessieren…

„Vielfalt öffnet Räume“

Tagung in der Dr.-Sieber-Halle am 29. September. Anmeldung erforderlich. Im Rahmen der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche gibt es am 29. September in der Sinsheimer Dr.-Sieber-Halle ein besonderes Highlight. Die Tagung mit dem Titel „Vielfalt öffnet...

Der Jugendrat trifft sich am 26. September

Erstes Treffen nach der Sommerpause Der Jugendrat ist eine neue Möglichkeit für Jugendliche, ihre Interessen einzubringen, Projekte und Veranstaltungen zu planen und somit das städtische Geschehen aus Sicht der Jugendlichen aktiv mitzugestalten. Im Mai und im Juli gab...

Klavier gesucht !

K L E I N A N Z E I G E Ich bin auf der Suche nach einem Flügel oder Klavier  Bitte melden Sie sich... Telefon: 0151 209 61399

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive