Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 25. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Geschichte bleibt das beliebteste Fach

15. März 2018 | Allgemeines, Das Neueste

Anstieg bei den Gasthörerinnen und Gasthörern an den Hochschulen im Südwesten

Im Wintersemester 2017/18 belegten nach Angaben des Statistischen Landesamtes insgesamt 4 111 Gasthörerinnen und -hörer an den baden-württembergischen Hochschulen Lehrveranstaltungen1. Damit stieg die Anzahl der Gasthörerinnen und -hörer im Vergleich zum Wintersemester 2016/17 um gut 7 %. Dies war der höchste Anstieg seit dem Wintersemester 2006/07. Nach der Universität Freiburg (844) meldeten die Universitäten in Stuttgart (761) und Heidelberg (596) die meisten Gasthörerinnen und -hörer. Die Anzahl der Gasthörer (2 293) überstieg, wie in den Vorjahren auch, die Anzahl der Gasthörerinnen (1 818). Der Frauenanteil lag damit bei gut 44 %.

1 938 und damit 48 % aller Gasthörerinnen und -hörer besuchten Lehrveranstaltungen in den Geisteswissenschaften. Wie in den Vorjahren, war das Fach »Geschichte« dabei mit 952 Personen mit großem Abstand am beliebtesten. Der Frauenanteil betrug hier knapp 36 %. Es folgten die Fächer »Wirtschaftswissenschaften« mit 277 (49 % Frauenanteil) und »Philosophie« mit 274 Interessierten und einem Frauenanteil von 44 %. Während im letzten Wintersemester das Fach »Evangelische Theologie und Religionslehre« mit 103 Gasthörerinnen und -hörer auf dem dritten Platz lag, belegte es sich im Wintersemester 2017/18 nur noch Platz 10 (84 Personen).

538 Gasthörerinnen und -hörer besaßen keinen deutschen Pass. Die Syrer und Syrerinnen stellten mit 129 Personen, wie bereits im Vorjahr, die stärkste Gruppe unter den Gasthörern und -hörerinnen mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Während im Wintersemester 2014/15 keine syrischen Gasthörer und -hörerinnen gemeldet wurden, stieg die Anzahl im Wintersemester 2015/16 auf 36 und im Wintersemester 2016/17 dann nochmal auf 66 Personen. Gasthörerinnen und -hörer aus den Vereinigten Staaten erreichten mit 124 Personen den zweiten Platz. Mit deutlichem Abstand folgten Gasthörerinnen und -hörer aus der Schweiz (23 Personen). Der Ausländeranteil lag bei 13% und damit um 4 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.

69 % aller Gasthörerinnen und -hörer waren 60 Jahre oder älter. Das Durchschnittsalter der männlichen Gasthörer betrug im Wintersemester 2017/18 gut 59 Jahre, Gasthörerinnen waren durchschnittlich drei Jahre jünger. Die älteste Gasthörerin an einer baden-württembergischen Hochschule war 92 Jahre alt und studierte an der Universität Freiburg. Die jüngste Gasthörerin war 14 Jahre und in der Fachrichtung „Biologie“ eingeschrieben.

1 Das Gasthörerstudium ermöglicht die Teilnahme an einzelnen Lehrveranstaltungen der Hochschule ohne förmlichen Studierendenstatus. Eine Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel Abitur) ist nicht erforderlich, wohl aber eine hinreichende Bildung oder – bei den Kunst- und Musikhochschulen – künstlerische Eignung. Die Entscheidung für eine Zulassung trifft die Hochschule. Eine Teilnahme an Prüfungen ist nicht vorgesehen. Die Gasthörergebühr pro Semester wird von den Hochschulen im Rahmen des § 17 LHGebG festgelegt.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden Württemberg

Anzeige Swopper

Das könnte Sie auch interessieren…

Familienspaß in der Sinsheimer Erlebnisregion

Neue kostenlose Familienbroschüre mit Abenteuern für Groß und Klein ab jetzt erhältlich Familienzeit bekommt man nicht einfach, man muss sie sich nehmen – die Sinsheimer Erlebnisregion, der Norden des Südens, bietet hierfür mit ihren vielfältigen Familienangeboten das...

„Tag der Biotonne“: Gemeinsam gegen Plastik in Bioabfällen

Kampagne #wirfuerbio soll Plastikanteil im Bioabfall weiter reduzieren Die Ozeane versinken im Plastikmüll, während wertvolle Bioressourcen zunehmend durch Plastikverunreinigung bedroht sind. Eines der Hauptprobleme ist bekannt: Plastiktüten. Deshalb machen die AVR...

„Mach Mit – Fahr Rad“ – Rad-Aktion in Sinsheim

„Mach Mit – Fahr Rad“ - Radaktion am Samstag, den 29. Juni Auch in diesem Jahr organisieren der ADFC Rhein Neckar und die Agenda Gruppe „Radwegenetz“ eine Radaktion in Sinsheim. Ziel ist es, das Fahrradfahren in Sinsheim sichtbar zu machen. Radfahren kann einen...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive