Historische Stadtführung am 1. Mai

Wer weiß noch wie der Maifeiertag entstanden ist?

(zg) Um die Geschichte der Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert zu vermitteln, schlüpft Stadtführerin Monika Möhring wieder in das Gewand der „Marie vun Sinse“. Zu deren Lebzeiten taten sich auch in Sinsheim und Umgebung die Fabrikarbeiter zusammen, um sich gegen menschenunwürdige Arbeitsbedingungen aufzulehnen. Die Obrigkeit hatte dafür wenig Verständnis und ließ jede Kundgebung auseinanderschlagen. Doch findige Leute fanden immer wieder Mittel und Wege, die Verbote zu umgehen. Wie und wo erfahren die interessierten Teilnehmer bei einem einstündigen Stadtrundgang am 1. Mai. Letzter Anlaufpunkt wird passend zum Thema das Gewerkschaftsbüro des DGB sein, wo es sich bei einem Glas Sekt gemütlich plaudern lässt.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr vor dem Stadt- und Freiheitsmuseum in der Hauptstraße 92. Die Teilnahme kostet 4,00 € pro Person.

Quelle: Stadt Sinsheim

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 25. April 2018, 07:05
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=138912 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen