Bleiben Sie informiert  /  Montag, 17. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Internationaler Tag der Muttersprache am 21. Februar

21. Februar 2014 | Allgemeines, Das Neueste

Zum Internationalen Tag der Muttersprache sagte Integrationsministerin Bilkay Öney in Stuttgart: „Jede Sprache, die gesprochen und beherrscht wird, ist ein Gewinn. Sowohl für den Einzelnen als auch für die kulturelle Vielfalt.“ In einer globalisierten Welt sei bei vielen Menschen Mehrsprachigkeit mittlerweile die Regel und nicht mehr die Ausnahme.

Kriege, Vertreibungen und Stigmatisierungen gefährden hingegen die Sprachenvielfalt. Laut UNESCO sind von den rund 6.000 Sprachen, die heute weltweit gesprochen werden, knapp 2.500 vom Verschwinden bedroht. Ein Großteil dieser gefährdeten Sprachen wird von weniger als 10.000 Menschen gesprochen. In Baden-Württemberg gehört das Alemannische zu den bedrohten Dialekten.

„Wir dürfen nicht den Fehler machen, Sprachen gegeneinander auszuspielen. Unser Umgang mit Zweisprachigkeit hängt immer noch zu stark vom Prestige der Sprache und der Sprechergruppe ab. Dadurch vergeben wir Chancen“, sagte die Ministerin. Mehrsprachigkeit sei in einer Welt, in der Menschen und Märkte zusammenwüchsen, ein wichtiger Standortfaktor. Umgekehrt ließen sich Unternehmen, die nicht in die fremdsprachlichen und interkulturellen Kenntnisse ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investierten, Geschäfte entgehen. Mittlerweile gibt es Dienstleister, die die Mehrsprachigkeit ihrer Angestellten im Wettbewerb mit anderen Anbietern offensiv nutzen.

Öney erinnerte an den kürzlich verstorbenen Freiheitskämpfer Nelson Mandela, der mit dem Satz zitiert wird: „Spricht man mit jemandem in einer Sprache, die er versteht, erfasst er das Gesagte mit seinem Verstand. Spricht man mit ihm in seiner Muttersprache, geht es ihm ins Herz.”

Internationaler Tag der Muttersprache

Der Internationale Tag der Muttersprache ist seit dem Jahr 2000 ein UNESCO-Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“. Die UNESCO versteht Sprache nicht nur als Kommunikationsmittel, sondern auch als kulturelles Erbe und Ausdruck kultureller Identität.

Quelle: Ministerium für Integration

Das könnte Sie auch interessieren…

Wasserburg und alla hopp!-Anlage in Schwarzach

Die Sinsheimer Erlebnisregion stellt sich vor – Hinter jedem Hügel ein neuer Ausblick Zwei Mal im Monat werden Highlights und Geheimtipps der Sinsheimer Erlebnisregion vorgestellt. Heute an der Reihe: Die Wasserburg und die alla hopp!-Anlage in Schwarzach Die...

Ausbau der Kinderbetreuungsplätze

Erweiterung des Katholischen Kindergartens St. Michael In Sinsheim fehlt es derzeit an Kinderbetreuungsplätzen. Der Grund für die fehlenden Plätze ist eigentlich ein erfreulicher: Sinsheim ist für junge Familien ein attraktiver Wohnort und Lebensmittelpunkt. Die Stadt...

GRN-Klinik Sinsheim: Immer ein offenes Ohr für die Interessen von Patientinnen und Patienten

Elisabeth Link, Patientenfürsprecherin der GRN-Klinik Sinsheim, gibt Einblicke in Ihre Arbeit Seit Januar 2023 kümmert sich Elisabeth Link als Patientenfürsprecherin um die Belange der Patienten. Patientenfürsprecher sind unabhängige und ehrenamtlich tätige...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive