Jubiläumskonzert in der Stadtkirche

12-11-2016-00-mokhovaDie Deutsch-Russische Gesellschaft Kraichgau lädt herzlich ein in die ev. Stadtkirche zum Jubiläumskonzert am 12.11./ 18 Uhr mit der Konzertpianistin/ Organistin Maria Mokhova.

Maria Mokhova wurde 1982 in Nishnij Nowgorod/Russland geboren. Schon als Kind erlernte sie das Klavier- und Orgelspiel und studierte später in Russland und Deutschland sehr erfolgreich beide Instrumente. Als Konzertorganistin/-pianistin wurde sie einem internationalen Publikum bekannt und mehrfach für ihr Können ausgezeichnet. Der Mannheimer Morgen lobt ihre „grandiose Kunst“. „Sie hat ein vorzügliches Gespür für die Architektur der Werke, für deren Bau und Gehalt“, schreibt die RNZ.

Maria Mokhova hat im Rhein-Neckar-Kreis eine neue Heimat gefunden.

Anzeige Swopper25 Jahre Deutsch-Russische Gesellschaft Kraichgau e.V. (DRGK)- ein kurzer Rückblick

Im Hungerwinter 1990/1991 organisierte die Schulgemeinschaft des Adolf-Schmitthenner Gymnasiums Neckarbischofsheim Hilfsaktionen für notleidende Menschen in der Sowjetunion. Aus dieser Initiative entstand die Deutsch-Russische Gesellschaft Kraichgau e.V.. Sie gab sich die Satzungsziele: Hilfe für notleidende Menschen in Russland und Einsatz für die Völkerverständigung.

Karl-Heinz Tritt, der damalige stellvertretende Schulleiter des ASG, stand der DRGK mit großem persönlichen Engagement bis März 2004 vor.

Das örtliche Rote Kreuz, Krankenhäuser und Unternehmen sowie engagierte Ehrenamtliche unterstützten von 1991-2000 zahlreiche Hilfstransporte mit Sachspenden und medizinischem Gerät für soziale Einrichtungen in Pereslawl-Salesski, Moskau und Ulan-Ude. Bis heute erfahren bedürftige Familien, Kranke und Obdachlose in Pereslawl durch Übernahme von Patenschaften persönliche Hilfe.

Die Hilfstransporte wurden nach 1998 abgelöst durch gezielte Projektarbeit. Ein großer Schritt gelang mit dem Kauf eines kleinen Bauernhauses nördlich von Moskau. Im PHÖNIX-Kinderhaus fanden Straßenkinder und Waisen ein Zuhause. 2005 wurde auf dem Grundstück ein neues, großes Haus aufgebaut.

2003 gründete die DRGK die PHÖNIX- Suppenküche in Moskau. Für Tausende von Obdachlosen und Bedürftige wurde sie zu einer wichtige Anlaufstelle im harten Überlebenskampf. Im September 2016 wurde die Suppenküche abgelöst durch einen „sozialen Mittagstisch“ in Pereslawl-Salesskij für Menschen in schwierigen Lebenslagen.

Verantwortlich für die Durchführung des sozialen Mittagstisches vor Ort ist der private russische Sozialfonds „Sodjestwije“, mit dem die DRGK seit 2010 erfolgreich kooperiert. Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit bildet die Fortbildung und die Hospitation russischer Fachkräfte aus dem Bereich der Alten- und Behindertenhilfe. Ziel ist die Errichtung eines Beratungs- und Therapiezentrums in Pereslawl-Salesskij. Seit 2002 gibt die DRGK jungen Menschen die Möglichkeit, in Pereslawl und im Phönix-Kinderhaus ein soziales Praktikum zu absolvieren.

Neben Auszeichnungen durch die Robert Bosch-Stiftung und das Deutsch-Russische Forum in Berlin erhielt die DRGK im November 2015 den Friedenspreis der Stiftung Heidelberger Friedenskreuz.

Weitergehende Informationen finden Sie im Internet unter

www.DRGKev.de sowie auf facebook.

Wir danken allen Helfern, Sponsoren und Kooperationspartnern für Ihre Unterstützung!

Veröffentlicht am 10. November 2016, 08:15
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=109458 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen