Keine heiße Grillkohle in die Abfallbehälter

(zg) Die heißen Tage laden geradezu ein, abends und am Wochenende zu grillen.

Die AVR Kommunal GmbH weist darauf hin, dass Grillasche nach dem Grillvergnügen abkühlen muss, bevor sie in die Restmüllbehälter gefüllt wird.

Es ist nicht immer einfach, zu erkennen, ob die Asche abgekühlt ist, denn sie kann noch länger glimmen, als so mancher vermutet. Heiße Asche lässt sich mit bloßem Auge oft nicht erkennen, da graue Bestandteile die Sicht in das Innere verdecken.

Anzeige SwopperDie AVR Kommunal GmbH empfiehlt deshalb, die Grillkohlenasche ganz abkühlen zu lassen oder sie ganz vorsichtig mit Wasser zu löschen. Danach kann sie verpackt in staubdichte Tüten in den Restmüll gegeben werden.

Ansonsten kann es in den Abfallbehältern zu gefährlichen Schwelbränden in der Restmülltonne oder in den Müllfahrzeugen kommen.

Bei Fragen zum Abfall steht das Team der Abfallberatung unter der Telefonnummer 07261/931-510 gerne zur Verfügung.

Quelle: Angelika Kerner

Veröffentlicht am 8. August 2015, 07:15
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=71632 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen