Klimaschutz als Schwerpunktthema

Stadt ist Praxispartner für den neuen Studiengang „Climate Change Management and Engineering“

(Stadt Sinsheim): v.l.n.r.: Baudezernatsleiter Tobias Schutz, Sebastian Ender, Oberbürgermeister Jörg Albrecht. Ender ist einer der ersten Studenten im neuen Studiengang „Climate Change Management and Engineering“

(zg) Im Oktober startet der duale Ingenieurstudiengang „Climate Change Management and Engineering“ der SRH Hochschule Heidelberg. Die Stadt Sinsheim ist einer der Praxispartner, die mit der Bereitstellung eines Studienplatzes einen Schwerpunkt auf Klimaschutz legen. Sebastian Ender ist der erste Student, den die Stadt Sinsheim gemeinsam mit der SRH Hochschule ab kommendem Monat in dem spannenden neuen Berufsfeld ausbildet.

Im Rathaus begrüßten Oberbürgermeister Jörg Albrecht, Baudezernatsleiter Tobias Schutz und Ausbildungsleiterin Jessica Block den jungen Studenten.

„Die Stadt Sinsheim bekennt sich seit Jahren ganz aktiv und praktisch zum Klimaschutz. Ob Gebäudesanierungen, Investitionen in klimafreundliche Energiegewinnung oder Aktionen wie das Stadtradeln. Wir verstehen uns als Vorreiter und sehen uns in der Verantwortung, als Stadt einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, betonte Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Ich freue mich daher sehr, dass wir als Partner im dualen Studium mit diesem Ingenieursstudiengang einen weiteren Schritt in die Zukunft gehen.“

Climate Change Manager und Ingenieure sind nach Abschluss des dreieinhalbjährigen Studiums Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft. Sie identifizieren Ansatzpunkte für einen nachhaltigen Klimaschutz, sprechen die Fachsprachen der Themengebiete, initiieren und leiten innovative Klimaschutzprojekte und sorgen für eine Vernetzung aller Beteiligten.

„Die Praxisnähe von Climate Change Managern und Ingenieuren macht sie zu wertvollen Fachkräften. Davon profitieren wir als Kommune immens“, erläuterte Schutz. „Sinsheim hat in den Bereichen Klimaschutz und Energieeffizienz seit Jahren eine Vorbildfunktion inne. Mit der Investition in gut ausgebildete Nachwuchskräfte gehen wir diesen Weg konsequent weiter.“

Das Konzept des neuen dualen Studiengangs stieß bereits im Vorfeld auf breite positive Resonanz. Neben großen Unternehmen der Region sind Institute, Landkreise und die Metropolregion Rhein-Neckar Teil des Praxisbeirats. Die Städte Heidelberg, Freiburg, Landau und Mannheim sind neben Sinsheim ebenfalls Partner und bilden im Climate Change Management and Engineering aus. Als Stadt von der Größenordnung Sinsheims Teil dieses Konzepts zu sein, mache stolz, betonten Albrecht und Schutz. „Das untermauert ganz deutlich, dass Klimaschutz für uns kein bloßes Lippenbekenntnis ist.“

Ender, der bereits sein Freiwilliges Soziales Jahr bei der Stadt Sinsheim geleistet hat, sieht den kommenden Jahren in einem spannenden und lehrreichen Arbeitsumfeld erwartungsvoll entgegen. Einen ersten Kurs an der Hochschule hat er in Vorbereitung auf den Studienbeginn bereits hinter sich gebracht. Die Stadtverwaltung wünscht einen erfolgreichen Start und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Quelle: Stadt Sinsheim

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 29. September 2020, 16:04
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=167377 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15