MELAP PLUS und Denkmalschutz

Erste Veranstaltung zeigte deutlich die Wichtigkeit des Themas

(zg) Die Stadtverwaltung und der MELAP PLUS Lenkungskreis hatten Eigentümer denkmalgeschützter Gebäude und Bürger zum Thema „Denkmalschutz – Belastung oder Chance?“ in die ehemaligen Synagoge in Ehrstädt eingeladen. Viele folgten der Einladung und lauschten interessiert dem Vortrag des von der Stadt für den MELAP PLUS Prozess beauftragten Planer Herrn Glup.

Sehr beeindruckend und kurzweilig erläuterte Herr Glup die aus dem Gesetz abzuleitende Verpflichtung, ein denkmalgeschütztes Gebäude zu erhalten und führte anhand vieler Beispiele den Versammelten den ortsbildprägenden Charakter dieser geschichtsträchtigen Alltags- Architektur vor Augen.

Als Kontrast hierzu sind „Neubaugebiete“ heutiger Prägung oftmals beliebig und austauschbar und schaffen wenig Identität. Außenstehende erkennen oftmals anhand der vorhandenen Strukturen und Bebauung nicht, in welcher Gemeinde sie sich gerade befinden.

Viele der Anwesenden konnten von ihren Erfahrungen mit der Denkmalschutzbehörde berichten. Da war von Kleinlichkeit die Rede, aber auch von guter Zusammenarbeit. Unverständlich war für viele, dass die Eigentümer üblicherweise nicht darüber informiert wurden, wenn ihr Gebäude zum Kulturdenkmal erklärt wurde.

Viele Fragen tauchten auf: Was passiert, wenn man kein Geld hat, um das Gebäude zu erhalten? Gibt es dann irgendwelche Sanktionen? Wie sehen die Fördermöglichkeiten nach dem Denkmalschutzrecht aus und wie bei MELAP PLUS? Wie kann ein Privater ein denkmalgeschütztes Haus verkaufen?

Im Rahmen des MELAP PLUS Prozesses besteht nun die Möglichkeit, eine Plattform für diese Probleme und Fragen zu schaffen. Ortsvorsteher Alexander Hotz (Adersbach) sieht jetzt den richtigen Zeitpunkt, um die Probleme, die die Eigentümer solcher Gebäude haben, ganz nach oben in die Politik zu tragen. Es könne nicht sein, dass nur der Erhalt der Gebäude gefordert würde, die Eigentümer mit ihren Problemen aber mehr oder weniger alleine gelassen würden.

Die Stadtverwaltung wird nun in Kürze einen Fragebogen zum Thema Denkmalschutz erarbeiten und an die Eigentümer aller denkmalgeschützter Liegenschaften in den drei Bergdörfern schicken. Ziel dieser Aktion ist es unter anderem. herauszufinden, wo die Hemmnisse liegen, Renovierungen anzugehen oder ein denkmalgeschütztes Gebäude zu kaufen oder zu verkaufen. Je mehr Bürger an einer solchen Fragebogenaktion teilnehmen, desto größer die Wirkung.

Informationen zum Thema MELAP PLUS sind auf der Homepage der Stadt Sinsheim unter www.sinsheim.de (Stadt& Bürger, Bauen, Wohnen& Umwelt) zu finden.

Quelle: Stadt Sinsheim

Veröffentlicht am 9. März 2013, 19:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=20304 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen