Bleiben Sie informiert  /  Sonntag, 14. Juli 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Mit Affiliate-Marketing Erfolg haben – was Sie dafür beachten sollten

24. April 2020 | Uncategorized

Das Internetmarketing hat ohne Frage seinen Reiz. Nicht ohne Grund gibt es immer mehr Unternehmer, die versuchen, sich in dem Bereich selbstständig zu machen. Wenngleich das Unterfangen nicht allen gelingt, gibt es doch einige, die mit dem Geschäftsmodell gutes Geld verdienen. Zumal sich Affiliate-Marketing mit den spannendsten Geschäftsideen verbinden lässt. Es gibt eigentlich nichts, was Sie über die Marketingform nicht bewerben können. Doch wie bereits erwähnt, ist das Geschäftsmodell keineswegs eine Garantie zum Geld verdienen. Dafür ist die Konkurrenz inzwischen einfach viel zu stark. Mit der richtigen Vorgehensweise können Sie Ihre Chancen jedoch erhöhen. Werfen wir also einen Blick darauf, was es zu beachten gilt, um mit Affiliate-Marketing Erfolg zu haben.

Finden Sie eine passende Nische

Ein Problem vieler Affiliates ist, dass sie sich auf die falschen Themen fokussieren. Anstatt sich eine gute Nische herauszusuchen, bauen sie ihr Projekt in einem Bereich auf, der zu stark umkämpft ist. Infolgedessen können sie sich nicht durchsetzen und erzielen keine Einnahmen. Eine ausführliche Recherche ist daher unabdingbar, um eine passende Nische zu finden. Dabei sollten vor allem drei Kriterien berücksichtigt werden: Nachfrage, Konkurrenz und Potential zur Monetarisierung. Die Nachfrage ist wichtig, da Sie nur dann Geld verdienen können, wenn ein Interesse an dem jeweiligen Thema vorliegt. Wie hoch die Nachfrage ist, lässt sich beispielsweise über spezielle Tools ermitteln, die das Suchvolumen von Keywords anzeigen. Ein dreistelliges oder vierstelliges Suchvolumen ist im Normalfall empfehlenswert.

Neben der Nachfrage spielt die Konkurrenz eine wichtige Rolle. Prinzipiell gibt es schließlich reichlich Nischen, die ein vier-, fünf- oder gar sechsstelliges Suchvolumen aufweisen. Sollte die Konkurrenz zu stark sein, sind sie dennoch unattraktiv. Das Verhältnis zwischen Nachfrage und Konkurrenz sollte also stimmen. Das allein reicht jedoch nicht aus, wenn kein Potential zur Monetarisierung vorliegt. Sollte es zu einem bestimmten Thema schlicht und einfach keine Partnerprogramme geben, ist es für Affiliate-Marketing nicht geeignet. Es empfiehlt sich also, nach einer anderen Nische zu schauen. Eine gute Nische liegt prinzipiell nur dann vor, wenn alle drei Kriterien gegeben sind. Solche Nischen zu finden, ist allerdings gar nicht so einfach und generell sollte immer das Verhältnis im Vordergrund stehen. In einigen Fällen gibt es beispielsweise auch attraktive Nischen, deren Suchvolumen relativ gering ist, die sich aber trotzdem lohnen. Das könnte dann der Fall sein, wenn die Konkurrenz überschaubar ist und ein enormes Potential zur Monetarisierung vorliegt.

Suchen Sie nach geeigneten Partnerprogrammen

Die Auswahl an Partnerprogrammen ist groß und Affiliates haben daher oft Schwierigkeiten, geeignete Anbieter herauszusuchen. Das Partnerprogramm von Amazon ist allerdings nur eine von zahlreichen Möglichkeiten. Zumal die Attraktivität des Partnerprogramms (unter anderem aufgrund von geringeren Provisionen) in den letzten Jahren abgenommen hat. Fakt ist, dass Sie sich ausreichend Gedanken darüber machen sollten, was für Partnerprogramme Sie nutzen. Diese Entscheidung ist jedoch keineswegs so endgültig wie die Wahl einer bestimmten Nische. Schließlich können Sie die Werbemittel eines Partnerprogramms jederzeit durch das eines anderen Anbieters austauschen. Diesbezüglich gibt es also keinen Grund, sich endgültig einschränken zu lassen.

Es gibt mehrere Kriterien, die Sie bei der Wahl eines Partnerprogramms berücksichtigen sollten. Die Provisionen sind allerdings keineswegs das einzige. Gelegentlich gibt es nämlich Partnerprogramme, die zwar hohe Provisionen anbieten, aber dennoch keine gute Wahl sind. Das wäre beispielsweise dann der Fall, wenn die Produkte des Anbieters für Kunden unattraktiv sind oder die weiteren Konditionen nicht stimmen. Andere wichtige Kriterien sind unter anderem der gebotene Support, die zur Verfügung stehenden Werbemittel sowie das Potential einer langfristigen Partnerschaft. Möglichkeiten, um ein Partnerprogramm zu finden, gibt es übrigens genug. Zum einen können Sie nach direkten Partnerschaften suchen. Zum anderen können Sie sich bei einem Affiliate-Netzwerk anmelden. Affiliate-Netzwerke haben den Vorteil, dass sie eine große Auswahl an nach Branchen sortierten Partnerprogrammen bieten und einem viel Verwaltungsaufwand ersparen. Dafür fallen die Provisionen in der Regel geringer aus, als es bei einer direkten Partnerschaft der Fall wäre.

Setzen Sie auf einen professionellen Webauftritt

Es gab Zeiten, da brauchte es nicht viel, um eine gewinnbringende Affiliate-Seite zu erstellen. Inzwischen ist der Bereich des Internetmarketings jedoch um einiges umkämpfter und infolgedessen ist das Ganze nicht mehr so einfach. Die meisten Affiliate-Seiten, die neu hinzukommen, können sich auf dem Markt nicht oder nur schwer durchsetzen. Die Gründe dafür können unterschiedlicher Natur sein. Ein häufiges Problem ist, dass viele Affiliates minderwertigen oder gar duplicate Content für ihre Webseiten verwenden. Aufgrund neuer Google Updates wie BERT legt der Algorithmus jedoch verstärkt Wert auf hochwertigen Content. Infolgedessen sollten auch Affiliate-Seiten bezüglich ihres Contents überzeugen. Allerdings nicht nur aufgrund der Rankings, sondern auch wegen der Tatsache, dass sich gute Inhalte positiv auf die Konversion auswirken.

Content ist jedoch nur einer von vielen Faktoren für einen professionellen Webauftritt. Ein weiteres grundlegendes Kriterium ist das Design der Webseite. Dieses sollte stimmen und sich von der Konkurrenz abheben. Das ist häufig nicht der Fall, da viele Affiliates für ihre Webseiten ein Theme von WordPress nutzen, das von zahlreichen weiteren Affiliates verwendet wird. Doch das sind nur einige Beispiele. Fakt ist, dass ein professioneller Webauftritt heutzutage das A und O ist. Wer eine minderwertige Webseite erstellt und einfach darauf hofft, dass diese Einnahmen erzielt, wird damit wahrscheinlich keinen Erfolg haben. Affiliate-Marketing mag vielleicht ein attraktives Geschäftsmodell sein, ein Selbstläufer ist es jedoch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren…

Auftakt der neuen KLiBA-Veranstaltungsreihe GUT SANIERT?!

Praxisnahe Hilfestellungen für die energetische Sanierung des Eigenheims Infoabende, Vorträge und Beratungsangebote – die Stadt Sinsheim will beim Thema Klimaschutz noch stärker für ihre Bürger da sein und intensiviert deshalb ihr entsprechendes Angebot. „Da kam uns...

Ersatzneubau Pfohlhofbrücke in Steinsfurt

Nachtarbeiten Die Bauarbeiten für den Ersatzneubau Pfohlhofbrücke liegen im Zeitplan. Die Erstellung der Bohrpfahlwände ist abgeschlossen und der Terminplan für den Abbruch und das Ausheben des alten Brückenüberbaus wurden von der Baufirma mitgeteilt. Leider konnte...

Pro und Contra der Regulierung von Online-Casinos in Deutschland

Pro und Contra der Regulierung von Online-Casinos Seit Jahren hat die Glücksspielindustrie in Deutschland floriert. Mit der raschen Zunahme des Online-Glücksspiels versuchen Regierungen weltweit, den Markt zu regulieren und zu überwachen. Deutschland ist da keine...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive