Neu: Interaktives Dashboard zu Umweltdaten nun online – Bundesländer einfach vergleichen

164 Kilogramm Wertstoffe pro Person getrennt erfasst

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden in Baden-Württemberg im Jahr 2019 pro Person 164 Kilogramm Wertstoffe getrennt erfasst. Im Bundesdurchschnitt waren es dagegen 146 Kilogramm pro Person.

In Deutschland machen die Umsätze der Umweltschutzwirtschaft derzeit einen Anteil von 2,2 % an denen der Gesamtwirtschaft aus. Wie hoch ist dieser Anteil in den einzelnen Bundesländern? Wie unterscheidet sich der Anteil erneuerbarer Energie am Primärenergieverbrauch in Baden-Württemberg von dem in den anderen Ländern?

Antworten auf diese und weitere Fragen liefern die aktualisierten Internettabellen und das neu erstellte interaktive Dashboard (siehe Abbildung) mit ausgewählten Umweltindikatoren des Arbeitskreises »Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder« (AK UGRdL), die nun im Statistikportal bereitstehen. Dort finden sich auch viele weitere Kenngrößen, z. B. zum Wassereinsatz, zur Nachhaltigkeit der Flächennutzung, zum Energieverbrauch, zu den Treibhausgasemissionen, zum Kraftfahrzeugbestand in den Wirtschaftszweigen oder zur Rohstoffnutzung.

Ergänzend gibt eine Trendanalyse ausgewählter Klima- und Energieindikatoren Auskunft darüber, in welche Richtung sich Umwelt- und Nachhaltigkeitsindikatoren, wie beispielsweise der Anteil erneuerbarer Energieträger an der Bruttostromerzeugung, in den vergangenen 10 Jahren in den einzelnen Bundesländern entwickelt haben.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Umweltökonomischen Gesamtrechnungen der Länder (UGRdL) dokumentieren seit mehr als 20 Jahren die Veränderungen zahlreicher Umweltbereiche sowie die Wechselwirkungen zwischen Wirtschaft, privaten Haushalten und Umwelt in den Bundesländern. Sie liefern statistische Informationen zu Umwelt und Nachhaltigkeit sowohl für die Gesellschaft und die aktuelle politische Diskussion als auch für das Monitoring von Klima-, Umwelt- und Nachhaltigkeitszielen. Die Inanspruchnahme der Umwelt wird durch die Themenbereiche Rohstoff-, Energie-, Wasser- und Flächenverbrauch, Luftemissionen, Abfall- und Abwasserentsorgung abgebildet. Außerdem fließen Maßnahmen, die zum Schutz des Naturzustands ergriffen werden, in die Betrachtungen ein. Mit der Trendanalyse bieten die UGRdL darüber hinaus eine Methode für objektive und statistisch fundierte Aussagen zur Entwicklung von Umweltindikatoren.

Auf der Internetpräsenz des Arbeitskreises UGRdL im Statistikportal des Bundes und der Länder können alle Ergebnisse in Form von Tabellen und Grafiken sowie detaillierte Methodenbeschreibungen heruntergeladen werden. Auch das interaktive Dashboard des AK UGRdL ist dort abrufbar.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden Württemberg

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 20. Mai 2021, 13:46
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=169933 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen