Bleiben Sie informiert  /  Donnerstag, 20. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Regionwetter ab – für Samstag, 15.August 2015

15. August 2015 | Allgemeines, Das Neueste

für Samstag, 15.August 2015
Heute Mittag, am Nachmittag und abends dominieren die Wolken. Im Süden kommt es besonders in der zweiten Tageshälfte zeitweise zu schauerartigem Regen, zwischen Bodensee, Allgäu und Ostalb können einzelne Gewitter darin eingelagert sein. Nördlich von Enz und Rems bleibt es meist trocken. Die Höchstwerte liegen nur noch zwischen 18 Grad in Oberschwaben und 26 Grad in der Hohenlohe, im Bergland bei 17 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südwestlichen bis westlichen Richtungen.

In der Nacht zu Sonntag bleibt es stark bewölkt und von Süden her zieht verbreitet Regen durch, der zum Teil schauerartig verstärkt ist. Die Tiefstwerte liegen zwischen 16 und 10 Grad.

für Sonntag, 16.August 2015
Am Sonntag ist es stark bewölkt oder bedeckt. Hier und da können ein paar Tropfen fallen, meist bleibt es aber trocken. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 17 Grad in Oberschwaben und 22 Grad am unteren Neckar, im höheren Bergland auf 16 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordwest.

In der Nacht zu Montag ist es meist bedeckt. Zeitweise leichter Regen ist die Ausnahme, größtenteils bleibt es trocken. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 15 Grad am Neckar und 11 Grad im Bergland zurück.

für Montag, 17.August 2015
Am Montag zeigt sich die Sonne besonders nach Osten zu nur selten. Ab und zu kann leichter Regen fallen. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 Grad in Oberschwaben und 25 Grad an Rhein und unterem Neckar, 18 Grad werden es im Bergland. Dazu weht ein schwacher Wind aus nordwestlichen Richtungen.

In der Nacht zu Dienstag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Hier und da können schwache Schauer fallen. Die Luft kühlt bis zum Morgen auf 15 bis 9 Grad ab.

für Dienstag, 18.August 2015
Am Dienstag ist es wechselnd, zeitweilig auch stark bewölkt und vor allem im Süden können vereinzelt Schauer auftreten. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 19 Grad im Bergland und 25 Grad im Hochrheintal. Der Wind ist meist schwach bis mäßig und kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zu Mittwoch sind die Wolken meist dicht. Besonders im Süden ist mit Regen zu rechnen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 15 und 10 Grad.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Samstag, den 15.08.2015, 11:30 Uhr –
„Tief „Eberhard“ und Tief „Florian“ spielen in den nächsten Tagen miteinander und mögen dabei besonders gerne Regenwolken und keine hohen Temperaturen. Weil Hoch „Isabel“ aber mehr auf Sonnenschein steht, lassen sie sie erst einmal nicht auf ihrem Spielplatz mitspielen. Bald jedoch muss „Eberhard“ nach Hause gehen (irgendwo bei Grönland), sodass nur noch „Florian“ in Spiellaune bleibt. Weil ihm das auf Dauer wohl zu langweilig wird, geht er in der nächsten Woche irgendwann ebenfalls nach Hause (irgendwo in Nordseenähe). Dann darf Isabel (draußen in Skandinavien) doch noch auf unseren Spielplatz.

Bevor es soweit ist, spielt „Eberhard“ am heutigen Samstag mit seinen Ausläufern in Deutschland das Regen- und Gewitterspiel. Die Gewitter können dann zum Teil noch ziemlich kräftig ausfallen. In einigen Regionen kommt er nicht so richtig zum Zug, dort kann nämlich auch mal die Sonne scheinen. Dabei hat „Eberhard“ die warme bis heiße Luft bei den meisten schon zur Seite geräumt, Höchstwerte von 19 bis 27 Grad findet er irgendwie besser. Nur im Osten klappt das noch nicht so ganz, bei 25 bis 31 Grad wird es noch einmal warm bis heiß.

Am Sonntag spielt dann „Florian“ mit (irgendwo vom südlichen Polen aus). Er baut eine Brücke zu „Eberhard“, der nun bei Island angekommen ist. Beide zusammen sind durch eine Tiefdruckrinne verbunden, an der sich viele Wolken mit Regen befinden. Diese regnen sich dann in einem Streifen quer über der Mitte und dem Nordosten Deutschlands aus. Dem Süden schenken sie jedoch nicht ganz so viel Beachtung, lassen sie dort doch auch etwas Sonnenschein zu. 16 bis 27 Grad sind jedenfalls genau das, was sich die beiden vorgestellt haben.

Ab Montag muss „Florian“ dann mehr oder weniger schon alleine spielen. Dabei lässt er die Tiefdruckrinne an seinem Platz und bewegt sie nur minimal, zumal die Wolken immer noch einiges an Regen bringen. Die Temperaturen pendeln sich bei 17 bis 28 Grad ein, was er wohl ziemlich gut findet.

Ab der Wochenmitte muss „Florian“ dann einsehen, dass er die Regenwolken nicht immer weiter ausquetschen kann. So wird der Regen bald immer schwächer und zieht sich in den Süden zurück. Dann darf „Isabel“ von Norden her aufräumen und Sonnenschein schicken. Wie lange „Isabel“ ihren neuen Spielplatz danach beanspruchen kann, ist aber noch nicht klar. Denn bei Island baut sich ein neuer Mitspieler in Form eines Tiefs auf, das gerne auch in Deutschland spielen würde. „

Quelle: DWD

Das könnte Sie auch interessieren…

Öffentliche Stadtführung für Rollstuhlfahrer

Zwei Führungen speziell für Rollstuhlfahrer im Juni und September Als besonderes Angebot für die Sinsheimer Rollstuhlfahrer bietet der Verein Freunde Sinsheimer Geschichte e.V. jeweils im Juni und September eine besondere Stadtführung speziell für Rollstuhlfahrer an....

Digitaler Wandel: Warum Einmalzahlungen das neue Abonnement sind

Die digitale Medienwelt erlebt derzeit einen bedeutenden Wandel, insbesondere im Hinblick auf die Monetarisierung von journalistischen Inhalten und die Content-Erstellung. KiVVON, eine innovative Plattform, hat sich von dem traditionellen Abo-Modell verabschiedet und...

Eröffnung der Stadtradeln-Saison

Sinsheim ist vom 23. Juni bis zum 13. Juli dabei Radfahren für den Klimaschutz? Im Zeitraum vom 23. Juni bis zum 13. Juli nimmt der Rhein-Neckar-Kreis bereits zum dritten Mal gemeinsam mit allen Kommunen im Kreis an der Kampagne teil. Im Zeichen des Klimaschutzes...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive