Bleiben Sie informiert  /  Freitag, 14. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Regionwetter ab – für Sonntag, 25.Oktober 2015

25. Oktober 2015 | Allgemeines, Das Neueste

für Sonntag, 25.Oktober 2015
Heute Mittag fällt im Südosten anfangs leichter Regen. Ansonsten bleibt es bei meist dichten Wolken größtenteils niederschlagsfrei. Auch am Nachmittag dominieren die Wolken, größere Auflockerungen sind erst gegen Abend zu erwarten. Die Luft erwärmt sich auf 13 Grad im Bergland und bis 18 Grad am Oberrhein. Der Wind weht schwach bis mäßig und dreht von West bis zum Abend auf Ost.
In der Nacht zum Montag ist es meist nur gering bewölkt und gebietsweise bildet sich Nebel oder Hochnebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 4 Grad.

für Montag, 26.Oktober 2015
Am Montag sind die Nebel- und Hochnebelfelder teilweise bis zu Mittag hartnäckig, besonders an der Donau. Ansonsten scheint die Sonne. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte von 10 Grad bei zähem Nebel und bei Sonne bis zu 17 Grad an Neckar und Rhein. Der östliche Wind weht schwach bis mäßig.
In der Nacht zu Dienstag ist es meist klar und es kann sich erneut gebietsweise Nebel und Hochnebel bilden. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 8 und 1 Grad zurück.

für Dienstag, 27.Oktober 2015
Am Dienstag halten sich Nebel und Hochnebel teilweise zäh, ansonsten scheint die Sonne. Die Höchsttemperatur liegt je nach Nebelauflösung zwischen 8 und 17 Grad. Der Wind weht überwiegend schwach aus Ost.
In der Nacht zum Mittwoch ziehen von Südwesten her Wolken auf, die hier und da ein paar Tropfen Regen bringen können. Vorher kann sich gebietsweise Nebel oder Hochnebel ausbreiten. Dabei sinkt die Temperatur auf 9 bis 3 Grad.

für Mittwoch, 28.Oktober 2015
Am Mittwoch können sich im Osten anfangs teilweise Nebel und Hochnebel halten, danach scheint meist die Sonne. Erst gegen Abend ziehen im Westen Wolken auf und bringen hier gebietsweise etwas Regen. Die Luft erwärmt sich auf 9 bis 17 Grad. Der Wind kommt aus unterschiedlichen Richtungen und bleibt schwach.
In der Nacht zu Donnerstag breiten sich dichte Wolken und Regen aus. Die Tiefstwerte liegen zwischen 9 und 3 Grad.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Sonntag, den 25.10.2015, 11:30 Uhr –
„Derzeit liegt Deutschland auf der Ostflanke von Hoch „Sophie“ mit Zentrum über dem Ärmelkanal. Dabei konnte sich eine nordwestliche Strömung ausbilden, in die am heutigen Sonntag ein Tiefausläufer, ausgehend von Tief Valentin bei Spitzbergen, eingebettet ist, der Deutschland von Nordwesten südostwärts überquert. Rückseitig fließt dann zunächst etwas kühlere Meeresluft ein, die mit der östlichen Verlagerung von „Sophie“ zunehmend wieder unter Hochdruckeinfluss gerät.
Mit Durchzug des Tiefausläufers muss jedoch mit leichtem Regen gerechnet werden. Dieser hat frontalen Charakter und liegt in den Hebungsprozessen an der Kaltfront begründet. Dort schiebt sich die kältere Luft unter die wärmere Luft, die entsprechend gehoben wird. Durch die Abkühlung mit der Höhe setzt Kondensation ein. Der Entwicklung von Regen steht somit nichts mehr im Wege. Auch rückseitig des Tiefausläufers kann es im Mittelgebirgsraum und nordwestlich davon anfangs vereinzelt noch zu kurzen Regenfällen kommen. Diese beruhen auf der Luftdruckverteilung in höheren atmosphärischen Schichten sowie dem Vordringen kälterer Luft in diesen Höhen, die absinken möchte. Entsprechend werden vertikale Umwälzungen in Gang gesetzt. Verstärkt werden diese Hebungsprozezse noch durch die Orographie. Durch die nordwestliche Strömung wird die Luft an den Nordwesträndern der Mittelgebirge, vor allem dem Rothaargebirge und der Eifel, gezwungen aufzusteigen.
Nach Abzug des Tiefausläufers wird das Hoch „Sophie“ alleine wetterbestimmend. Dieses verlagert sich langsam ostwärts und wird am Dienstag voraussichtlich mit Zentrum schon über Polen liegen. Deutschland gelangt dabei auf die Westseite des Druckgebildes, sodass die Luft zunehmend aus östlichen bis südöstlichen Richtungen nach Deutschland transportiert wird. Diese Luft ist dann vorwiegend von kontinentaler Herkunft und somit etwas trockener als zuvor.
Mit der Verlagerung von „Sophie“, über Deutschland hinweg, dominieren also im Vorhersagegebiet absinkende Luftbewegungen vor. Diese führen grundsätzlich zu Wolkenauflösung. Somit kann die Sonne vor allem am Montag und Dienstag häufiger und länger scheinen?!?! Aber: Da wird uns schon mitten im Herbst befinden, in dem die Sonne schon deutlich an Kraft verloren hat, gibt es immer kleinere oder größere Regionen, in den der herbstlich trübe Charakter nur zögerlich oder gar nicht weichen will. Nebel und Hochnebel ist das Stichwort! Bei absinkenden Luftbewegungen erwärmt sich diese. Liegt jedoch in den bodennahen Schichten eine kältere Luftmasse vor, wird diese Bewegung abrupt gestoppt. Im Grenzbereich der wärmeren abgesunkenen Luft und der kälteren Luft in Bodennähe (Inversion) bildet sich der sogenannte Mischungsnebel aus, der in diesem Fall als Hochnebel bezeichnet wird. Können die Wolken tagsüber aufgehen und die Sonne scheinen, kann der Boden bei nächtlichem klarem Himmel rasch deutlich auskühlen. Ist noch genügend Feuchte vorhanden kondensiert diese in Bodennähe und bildet den sogenannten Strahlungsnebel, in diesem Fall Bodennebel. Je nach Mächtigkeit und Windstärke lösen sich die Nebelfelder schnell oder weniger schnell auf. Am Montag und Dienstag sind wohl vor allem Flusstäler und Senken der Mittelgebirge ganztags vom Nebel oder Hochnebel betroffen. Ansonsten stehen die Chancen ganz gut, dass sich das graue und trübe Wetter zumindest zeitweise verzieht und bei zweistelligen Höchsttemperaturen dem „Goldenen Oktober“ bis einschließlich Mittwoch Platz macht. „

Quelle: DWD

Das könnte Sie auch interessieren…

Auf ein Eis mit Dr. Albrecht Schütte

Am Freitag, 14. Juni 2024, lädt der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) alle Interessierten zu einem Eis und Gesprächen ein Ab 16:30 Uhr können Sie ihn im Eiscafé Balducci in Sinsheim-Steinsfurt treffen. Gerne kann man sich über Landespolitik,...

Gemeindewahlausschuss OB-Kandidaten in Sinsheim

Gemeindewahlausschuss lässt vier OB-Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Sinsheim zu Nach der öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlausschusses am heutigen Mittwoch 12.06.2024, steht nun endgültig fest, welche Kandidaten zur Wahl des neuen Sinsheimer...

Erfolg für Unternehmen aus Sinsheim und Waibstadt

„Spitze auf dem Land“: CCI Fördertechnik und GPA werden gefördert Innovationen der Spitzenklasse: Dafür wurden jetzt zwei Unternehmen aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Fördergeldern belohnt. Die GPA GmbH für GROB GmbH aus Sinsheim und CCI Fördertechnik GmbH aus Waibstadt...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive