Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 25. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Regionwetter ab Samstag, 07.Mai 2016

7. Mai 2016 | Allgemeines, Das Neueste

für Samstag, 07.Mai 2016
Heute Mittag scheint verbreitet die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich über dem Bergland teils dichtere Quellwolken und örtliche Schauer. Im Schwarzwald und im Allgäu ist dann auch ein kurzes Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Luft erwärmt sich auf 19 Grad im höheren Bergland und bis zu 27 Grad im Kraichgau. Der schwache bis mäßige Ostwind frischt besonders im Norden zeitweise böig auf.

In der Nacht zum Sonntag klart es überall auf. Dann können sich im Süden einzelne flache Nebelfelder bilden. Die Luft kühlt auf 12 bis 4 Grad ab.

für Sonntag, 08.Mai 2016
Der Sonntag startet mit viel Sonnenschein. Im Tagesverlauf bilden sich erneut Quellwolken, sodass sich am Nachmittag ein Mix aus Sonne und Wolken einstellt. Besonders im Schwarzwald, auf der Schwäbischen Alb sowie im Allgäu können sich Regenschauer und vereinzelt Gewitter entwickeln, ansonsten bleibt es überwiegend trocken. Die Temperatur erreicht Werte um 19 Grad in höheren Lagen und bis 26 Grad am mittleren Oberrhein. Es weht ein schwacher bis mäßiger, in Böen zeitweise lebhafter Ostwind.

In der Nacht zum Montag ist es meist nur gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. In Flussniederungen und Muldenlagen kann sich örtlich Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 5 Grad.

für Montag, 09.Mai 2016
Am Montag scheint die Sonne zunächst häufig noch durch hohe Schleierwolken, bevor von Südwesten dichtere Wolken übergreifen, die örtlich für kurze Schauer sorgen. Vereinzelte Gewitter sind dann im Bergland nicht ganz ausgeschlossen. Im Norden bleibt es meist noch trocken. Die Höchsttemperaturen liegen bei 19 Grad im Südschwarzwald und bis zu 27 Grad im Kraichgau. Der Wind aus östlichen Richtungen weht schwach bis mäßig und frischt in Böen zeitweise auf.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es im Süden wolkig, dort können örtlich auch ein paar Tropfen fallen. Sonst ist es locker bewölkt und es bleibt trocken. Die Luft kühlt auf 14 bis 7 Grad ab.

für Dienstag, 10.Mai 2016
Der Dienstag startet meist schon stark bewölkt und gebietsweise schauerartig verstärkter Niederschlag breitet sich von Südwesten her über das Land aus. Vor allem ab dem Nachmittag muss dann auch mit einzelnen Gewittern gerechnet werden. Die Tagesmaxima liegen bei 17 Grad im Bergland und bis zu 23 Grad im Kraichgau und an der Tauber. Der Wind weht schwach aus meist östlichen Richtungen und frischt zeitweise böig auf.

In der Nacht zum Mittwoch ist es noch überwiegend stark bewölkt und letzte Schauer klingen allmählich ab. In der zweiten Nachthälfte zeigen sich dann größere Wolkenlücken, sodass sich stellenweise Nebel bilden kann. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 7 Grad.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Samstag, den 07.05.2016, 11:30 Uhr –
„Hoch Peter und ein namenloses und schwach ausgeprägtes Tief über Frankreich machen die Wettermusik an diesem Wochenende. Zu Beginn der neuen Woche mischt sich zusätzlich Tief Xandrea(kein Schreibfehler) ein. Xandrea, zunächst nördlich der Azoren liegend, zieht nur langsam ostwärts Richtung Spanien.
Am Wochenende bringt Hoch Peter über Osteuropa im Wesentlichen sonniges Wetter. Nur an den Alpen und im Mittelgebirgsraum entlang der Grenze zu Frankreich und Belgien werden ein paar Quellwolken und ganz vereinzelt Schauer und Gewitter erwartet. Sie werden durch ein namenloses und nur schwach ausgeprägtes Tief über der Frankreich entfacht.
Am Wochenende gibt es voraussichtlich die wärmsten Tage des bisherigen Jahres. Gestern wurde das alte Jahresrekördchen von 25,6 Grad in Regensburg vom 05.04.2016 mit 26,1 Grad in Frankfurt leicht überboten. Auch deutschlandweit war es der bislang wärmste Tag des Jahres mit einer mittleren Höchsttemperatur von etwa 23 Grad. Normal sind um diese Jahreszeit Höchstwerte von 17, entlang des Rheins 19 Grad. Rekorde sucht man von 30 Grad ab aufwärts.
Im Laufe der kommenden Woche wird das Wetter mehr und mehr von Tief Xandrea und deren eventuellen Nachfolgern bestimmt.
Was bedeutet das für unser Wetter?
Xandrea wird sich ab Montagnachmittag mit Gewitterschauern vor allem im Südwesten und äußersten Westen bemerkbar machen. Am Dienstag nimmt die Niederschlagswahrscheinlichkeit von Südwesten mit Annäherung von Xandrea weiter zu, denn Peter zieht sich nach Osten zurück. Es bleibt bis Donnerstag oder Freitag bei Höchstwerten von meist über 20 Grad. Die sommerlichen Werte von teils über 25 Grad werden wir ab Mittwoch aber nicht mehr erreichen. Am nächsten Wochenende wird es dann vor allem im Norden deutlich kühler.“

Quelle: DWD

Das könnte Sie auch interessieren…

Familienspaß in der Sinsheimer Erlebnisregion

Neue kostenlose Familienbroschüre mit Abenteuern für Groß und Klein ab jetzt erhältlich Familienzeit bekommt man nicht einfach, man muss sie sich nehmen – die Sinsheimer Erlebnisregion, der Norden des Südens, bietet hierfür mit ihren vielfältigen Familienangeboten das...

„Tag der Biotonne“: Gemeinsam gegen Plastik in Bioabfällen

Kampagne #wirfuerbio soll Plastikanteil im Bioabfall weiter reduzieren Die Ozeane versinken im Plastikmüll, während wertvolle Bioressourcen zunehmend durch Plastikverunreinigung bedroht sind. Eines der Hauptprobleme ist bekannt: Plastiktüten. Deshalb machen die AVR...

„Mach Mit – Fahr Rad“ – Rad-Aktion in Sinsheim

„Mach Mit – Fahr Rad“ - Radaktion am Samstag, den 29. Juni Auch in diesem Jahr organisieren der ADFC Rhein Neckar und die Agenda Gruppe „Radwegenetz“ eine Radaktion in Sinsheim. Ziel ist es, das Fahrradfahren in Sinsheim sichtbar zu machen. Radfahren kann einen...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive