Regionwetter ab Samstag, 30.April 2016

für Samstag, 30.April 2016
Heute Mittag ist es wechselnd bis stark bewölkt, nach Osten und Südosten hin zeigt sich noch öfter die Sonne. Rasch bilden sich, vom westlichen Bergland ausgehend, dichte Quellwolken und es kommt zu örtlichen Schauern und teils kräftigeren Gewittern. Ab dem späten Nachmittag breitet sich von Westen schauerartig verstärkter Regen aus. Es werden Höchstwerte von 12 Grad im Südschwarzwald und bis zu 18 Grad an der Tauber erreicht. Der Wind weht dabei anfangs schwach um Ost, nachmittags dreht er auf West bis Nordwest und frischt teils böig auf. In Schauer- und Gewitternähe sind stürmische Böen, örtlich Sturmböen möglich.

In der Nacht zu Sonntag ist es bei dichter Bewölkung regnerisch. Gebietsweise, insbesondere im Schwarzwald, regnet es kräftig und teils längere Zeit. Anfangs sind ganz im Osten noch örtlich Gewitter möglich. Im Laufe der zweiten Nachthälfte schwächen sich die Niederschläge ab. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1000 bis 1200 m, im Hochschwarzwald ist Glätte durch Schnee oder Schneematsch möglich. Die Temperaturen gehen auf 8 bis 0 Grad zurück. In Gewitternähe können starke bis stürmische Böen aus Nordwest auftreten.

für Sonntag, 01.Mai 2016
Am Sonntag regnet es bei starker Bewölkung zunächst noch gebietsweise, im Bergland oberhalb 1000 bis 1200 m fällt Schnee. Im Tagesverlauf erfolgt im Norden und in der Mitte der Übergang zu wechselnder Bewölkung mit einzelnen Schauern. Im Süden bleibt es bedeckt und es regnet wieder häufiger, vor allem in Oberschwaben sowie Richtung Allgäu auch längere Zeit. Die Schneefallgrenze steigt nach und nach bis in die höchsten Schwarzwaldlagen an. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 7 Grad im Südschwarzwald und 17 Grad rund um Mannheim. Der schwache bis mäßige, zeitweise auffrischende Wind dreht im Tagesverlauf von West auf Nord.

In der Nacht zum Montag fällt im Süden bei starker Bewölkung noch zeitweise etwas Regen. Im Norden lockern die Wolken auf und es ist trocken. Die Temperaturen gehen auf 7 bis 2 Grad zurück.

für Montag, 02.Mai 2016
Am Montag ist es im äußersten Süden noch längere Zeit stark bewölkt und letzte Regentropfen ziehen Richtung Alpen ab. Sonst gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken und es ist trocken. Die Temperaturen steigen auf 12 Grad im Bergland und bis 19 Grad am nördlichen Oberrhein. Der Wind weht schwach bis mäßig, anfangs aus unterschiedlichen, im weiteren Tagesverlauf nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag ziehen zunehmend dichte Wolken von Nordwesten auf und es können erste Tropfen fallen. Im Süden bleibt es noch länger gering bewölkt und trocken. Die Luft kühlt auf 8 bis 2 Grad ab.

für Dienstag, 03.Mai 2016
Am Dienstag ist es zunächst stark bewölkt mit zeitweiligem Regen. Im Tagesverlauf erfolgt der Übergang zu wechselnder bis starker Bewölkung mit Schauern. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 Grad im Schwarzwald und bis 16 Grad am Rhein. Es weht ein mäßiger, in Böen frischer bis starker West- bis Nordwestwind.

In der Nacht zum Mittwoch klingen die Schauer ab und die Wolken lockern auf. Im Südosten bleibt es stark bewölkt und es fällt noch etwas Regen. Die Temperatur sinkt auf 6 bis 0 Grad. Stellenweise muss mit Bodenfrost gerechnet werden.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Samstag, den 30.04.2016, 11:30 Uhr –
„Das Wetter in und um Deutschland wird derzeit von Tief „Viola“ geprägt. Dieses liegt am heutigen Samstag im Bereich der Nordsee und schickt dem Westen und Nordwesten durch dessen Tiefausläufer Regenwetter.

Im weiteren Verlauf kommt der Tiefausläufer samt dem Regen weiter südostwärts voran. Dabei soll sich an der Luftmassengrenze ein schwacher Ableger von Viola ausbilden, der nachfolgend als „Viola II“ benannt wird. Da durch die Neubildung von „Viola II“ die Hebung, also das Aufsteigen der Luft verstärkt wird, intensivieren sich auch die Niederschläge in dessen Umfeld. Vor allem in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie im westlichen Baden-Württemberg setzt nachfolgend kräftiger und länger anhaltender Regen ein. Bis Sonntagmorgen können dort gebietsweise Regenmengen bis 30 Liter pro Quadratmeter fallen. Vom Schwarzwald bis zum Odenwald sind lokal sogar Mengen bis 40 Liter möglich. Da auf der Westflanke von „Viola II“ auch wieder etwas kühlere Luft einsickert, können die Niederschläge oberhalb von 800 bis 1000 Metern nochmals in die feste weiße Phase übergehen und bis 10 cm Neuschnee bringen. Auf der Ostflanke wird dagegen warme aber auch feuchte Luft aus Süden angezapft. Diese s orgt von Baden-Württemberg und Bayern nordwärts für einen Antrieb der vertikalen Umwälzungen. Entsprechend hoch können sich die Wolken auftürmen. Einzelne kräftige Schauer und Gewitter teils mit Sturmböen und Hagel sind die Folge.

Am Sonntag und zum Wochenstart verlagert sich „Viola II“ allmählich in den Mittelmeerraum und verliert somit an Einfluss auf das Wetter in Deutschland. Lediglich in den deutschen Alpenraum werden über die Alpen hinweg weiterhin dicke Wolken geschoben, die dort noch längere Zeit Regen bringen. Ansonsten setzt verbreitet eine erste noch vorübergehend freundliche und trockene Phase ein. Vor allem der Osten profitiert besonders von dem Zufluss trockener Kontinentalluft aus Osteuropa. Dort lösen sich die Wolken größtenteils auf, sodass die Sonne länger strahlen kann.

Bevor uns das Azorenhoch ab Donnerstag von Westen kommend landesweit endlich den Frühling mit viel Sonnenschein und Temperaturen häufig über 20 Grad beschert, sorgen am Dienstag ein Tiefausläufer sowie die aus Nordwesten einfließende kühle Meeresluft vorderseitig des Azorenhochs nochmals für einen unbeständigen Wettercharakter mit Schauern und Gewittern.“

Quelle: DWD

Veröffentlicht am 30. April 2016, 17:40
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=90993 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen