Bleiben Sie informiert  /  Sonntag, 16. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Schlecht gepflegte Zähne können krank machen

12. Oktober 2016 | Das Neueste, Gesundheit, Photo Gallery

Zum Tag der Zahngesundheit: Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis

img_20160930_101333

(Foto Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Richtige Zahn- und Prothesenpflege will gelernt sein. Vier Fachfrauen für Zahngesundheit des Gesundheitsamts Rhein-Neckar-Kreis schulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pilgerhauses Weinheim.

(zg) Im Rahmen des Tages der Zahngesundheit waren vier Fachfrauen der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit im Gesundheitsamt des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis im Pilgerhaus in Weinheim, einer Einrichtung für behinderte Menschen, im Einsatz. Denn Menschen mit Behinderungen gehören einer Risikogruppe an, bei der häufiger Karies und parodontale Erkrankungen auftreten. Aber auch hier kommt der Mundgesundheit eine hohe Bedeutung zu, da ein Zusammenhang mit anderen Erkrankungen wie beispielsweise Schlaganfällen bestehen kann.

„Vielfach fehlt die Einsicht und das Verständnis oder die motorische Geschicklichkeit, um regelmäßig und richtig die Zähne zu putzen. Deshalb ist die Unterstützung durch Angehörige und Betreuende wichtig. Gesunde Zähne oder ein funktionsfähiger Zahnersatz sind ein wertvolles Stück Lebensqualität“, so die Fachfrau für Zahngesundheit Gabi Kappes vom Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis.

Anzeige SwopperEine Griffverstärkung für die Zahnbürste, eine Dreikopfzahnbürste oder die Mundschleimhaut befeuchten – Hinweise, die helfen, die Mundgesundheit von Menschen mit Behinderung zu erhalten.

Beim Aktionstag schulten die vier Fachfrauen des Gesundheitsamts die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pilgerhauses rund um das Thema Mundhygiene. Dabei gab es Informationen über das Zusammenspiel zwischen der allgemeinen Gesundheit eines Menschen und Mundgesundheit, das Erkennen von Mundkrankheiten und verschiedene Zahnersatzmodelle. Ebenso hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pilgerhauses die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen und spezielle Hilfsmittel zur Zahn- und Prothesenreinigung auszuprobieren.

Das Gelernte kam den Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohngruppen sechs und sieben des Pilgerhauses zugute. Mit großen Pakten – bestückt mit Zahnreinigungsutensilien – überraschten die vier Fachfrauen für Zahngesundheit die Menschen mit Behinderung. Mit Hilfe von Schaubildern zeigten sie, wie wichtig und notwendig richtige Zahn- bzw. Prothesenreinigung ist. Anhand eines Styroporzahns erläuterten sie den Bewohnerinnen und Bewohnern wie Karies entsteht und wie eine elektronische Zahnbürste richtig angewandt wird. Fazit der vier Fachfrauen für Zahngesundheit: „Eine rundum gelungene Aktion zum Tag der Zahngesundheit!“

Quelle: Silke Hartmann

Das könnte Sie auch interessieren…

Jede Menge Nachwuchs begeistert in Tripsdrill

Wildparadies Tripsdrill, Cleebronn: Über 60 verschiedene Tierarten leben auf 47 Hektar Wald- und Wiesenflächen. Und zahlreiche von ihnen waren in diesem Frühjahr in Sachen Nachwuchs sehr aktiv, wie man jetzt beobachten kann. Von europäischen Wölfen über Wildkatzen bis...

Auf ein Eis mit Dr. Albrecht Schütte

Am Freitag, 14. Juni 2024, lädt der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) alle Interessierten zu einem Eis und Gesprächen ein Ab 16:30 Uhr können Sie ihn im Eiscafé Balducci in Sinsheim-Steinsfurt treffen. Gerne kann man sich über Landespolitik,...

Erfolg für Unternehmen aus Sinsheim und Waibstadt

„Spitze auf dem Land“: CCI Fördertechnik und GPA werden gefördert Innovationen der Spitzenklasse: Dafür wurden jetzt zwei Unternehmen aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Fördergeldern belohnt. Die GPA GmbH für GROB GmbH aus Sinsheim und CCI Fördertechnik GmbH aus Waibstadt...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive