Schreuder: Wir können auf Rang sechs springen

Das Bayern-Spiel ist abgehakt und der Fokus längst auf das Duell am Samstag gerichtet: Cheftrainer Alfred Schreuder hat sich auf der Pressekonferenz vor der Bundesliga-Partie beim FC Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr/Liveticker auf achtzehn99.de) über den Gegner, die Personalsituation und die Entwicklung der Mannschaft geäußert.

ALFRED SCHREUDER ÜBER …

… den FC Schalke 04: „Sie stehen noch immer auf Rang sechs. Schalke hat viele verletzte Spieler, daher ist es aktuell schwierig für David Wagner. Durch die ganzen Wechsel ist es verständlich, dass es nicht so gut läuft. In der Vergangenheit haben sie mit einer Viererkette gespielt, gegen die Bayern war es eine Fünferkette. Da haben sie es sehr gut gemacht Ich werde die Mannschaft auf zwei Grundordnungen vorbereiten. Am Ende geht es um uns. Wir müssen uns auf unser Spiel fokussieren und den Mut sowie die Disziplin aus dem Gladbach-Spiel zeigen, dann haben wir eine Chance. Ich gehe davon aus, dass Schalke viel auf Konter spielen wird.“

… die Personalsituation: „Die drei Stürmer Sargis Adamyan, Ishak Belfodil und Munas Dabbur fallen aus. Ansonsten sind alle Jungs fit. Ein bis zwei Spieler sind noch angeschlagen, aber ich gehe davon aus, dass sie fit werden.“

… die Entwicklung der Mannschaft: „Wir hatten einen großen Umbruch im Sommer mit vielen jungen Neuzugängen. Wenn wir auf Schalke gewinnen, könnten wir eventuell auf Rang sechs der Tabelle springen. Wir sind noch gut dabei. Es ist eine positive Entwicklung in unserem Spiel zu erkennen. Ich bin zufrieden, aber es geht immer noch besser.“

… das Spiel gegen den FC Bayern: „Wenn wir nur die Partie betrachten, haben wir es schnell abgehakt. So wie die Bayern aktuell drauf sind, sind sie eine der besten Mannschaften in Europa und das beste Team der Bundesliga. Wir haben gegen sie nur dann eine Chance, wenn sie keinen guten Tag erwischen und wir sehr gut spielen. Das war am Samstag nicht der Fall. 0:6 ist natürlich zu viel, aber man muss den FC Bayern München auch mal loben. Sie sind eine große Ausnahme in der Liga.“

DIE SOCIAL-MEDIA-FRAGE DER WOCHE:

Was ist Ihre Lieblingstrainingsform?

„Wir spielen gern Drei-gegen-Zwei auf ein Tor. Die Übung ist temporeich und die Spieler müssen schnell Entscheidungen treffen. Das ist für die Jungs sehr interessant und spaßig.“

DIE FORM DES GEGNERS:

Aus den vergangenen sechs Bundesliga-Spielen holte Schalke drei Punkte und erzielte dabei nur ein Tor. Am Dienstag unterlag die Mannschaft von Trainer David Wagner im DFB-Pokal-Viertelfinale dem FC Bayern 0:1.

DIE BISHERIGEN DUELLE:

In der Gesamtbilanz zwischen beiden Teams liegt die TSG dank des 2:0-Erfolgs im Hinspiel mit neun Siegen bei sechs Unentschieden und acht Niederlagen knapp vorn. In der vergangenen Saison gewann Hoffenheim beim FC Schalke 5:2.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 6. März 2020, 09:46
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=163072 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.14