Sie haben Großartiges geleistet!

Jubilare und Neu-Pensionäre des GRN-Betreuungszentrums Sinsheim geehrt

16-01-Jubi-Abschied-BZ-Sinsheim-ztg

Die Jubilare, Ruheständler und ihre Gratulanten: (1. Reihe, v.l.n.r.) Lydia Funk (Ruhestand), Regina Barnieck (Ruhestand), Annerose Hofner (Ruhestand); (2. Reihe, v.l.n.r.) Susanne Herbrik (25-jähriges Dienstjubiläum), Erika Reich (Ruhestand), Horst Rudy (Ruhestand), Roswitha Häussermann (25-jähriges Dienstjubiläum); (3. Reihe, v.l.n.r.) Karin Schröter (Pflegedienstleitung), Yvonne Sonnenfroh (Heimleitung), Peter Schüssler (Ruhestand), Josef Hettmancyk (Ruhestand); (4. Reihe, v.l.n.r.) Steffen Maier (Wohnbereichsleitung), Elvira Rudischer-Weckesser (Betriebsratsvorsitzende), Charlotte Dick (Personalreferentin), Jörg Hilmer (Leiter Technische Abteilung)

(zg) „Sie alle haben Großartiges geleistet und können sehr, sehr stolz sein“, versicherte Elvira Rudischer-Weckesser, Gesamt-Betriebsratsvorsitzende der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH, den sieben Kolleginnen und Kollegen des GRN-Betreuungszentrums Sinsheim, die am 21. Januar 2016 in den Ruhestand verabschiedet, und zwei weiteren Mitarbeiterinnen, die für 25 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt wurden. Mit ihr gratulierten Heimleiterin Yvonne Sonnenfroh, Pflegedienstleiterin Karin Schröter, Personalreferentin Charlotte Dick sowie – in sehr persönlichen Ansprachen – die jeweiligen unmittelbaren Vorgesetzten der Geehrten. Entsprechend herzlich war die Atmosphäre der kleinen Feier, zu der neben Urkunden, Blumen- und Weinpräsenten für die Jubilare und Ruheständler auch Sekt, Häppchen, Kaffee und ein Kuchenbuffet das Ihrige beitrugen.

Anzeige SwopperYvonne Sonnenfroh betonte anlässlich der Feierstunde, wie viele unterschiedliche Berufsgruppen – von der Altenpflegerin über die Reinigungskraft und Hauswirtschafterin bis hin zum Techniker – am GRN-Betreuungszentrum vertreten sind und dass alle Rädchen ineinander greifen müssen, um die körperlich oder psychisch kranken und zum Teil pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohner dieser Einrichtung optimal zu versorgen. Wie dankbar nicht nur die Führungskräfte für das jahrelange Engagement ihrer Mitarbeiter sind, sondern wie gerne die meisten von ihnen umgekehrt hier arbeiten, zeige sich unter anderem daran, dass zwei der Neu-Pensionäre als Teilzeit-Beschäftigte weiterhin im Betreuungszentrum tätig sein werden. Allen anderen wünschten die Gratulanten einen geruhsamen und erlebnisreichen Ruhestand sowie den Jubilaren „eine berufliche Zukunft, auf die sie ebenso stolz sein können wie auf ihre Vergangenheit“ (Rudischer-Weckesser).

Quelle: Stefanie Müller

Veröffentlicht am 3. Februar 2016, 07:30
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=85046 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen