Stadt Sinsheim ehrt 1899-Frauen

Nach ihrem Aufstieg in die 1. Bundesliga gab es für die 1899-Frauen Anerkennung von Seiten der Stadt Sinsheim. Im Rathaus Sinsheim wurde die Mannschaft samt Trainerteam und Betreuern von Oberbürgermeister Jörg Albrecht und seinen Mitarbeitern empfangen.

Nicht alle Spielerinnen konnten zur Ehrung kommen, diejenigen, die da waren, wurden mit Applaus und Sekt empfangen. Etwas schüchtern versammelte sich die Mannschaft rund um Oberbürgermeister Albrecht, der sich nicht lange bitten ließ, lobende Worte loszuwerden: „Ich freue mich sehr für die Frauen und bin sehr stolz, dass sie den Aufstieg geschafft haben. Es ist ein bisschen schade, dass der Aufstieg in der Region etwas untergegangen ist, aber ich denke, dass dennoch einige Zuschauer den Weg zu den Spielen finden werden. Und ich gehe davon aus, dass die Klasse gehalten wird und wünsche jetzt schon mal alles Gute. Mein Dank gilt auch dem Verein und Peter Hofmann, die den Frauenfußball bei uns so fördern.“

Bevor auch Präsident Peter Hofmann und Ralf Zwanziger zu Wort kamen, gab es für die Meistermannschaft noch eine kleine Aufmerksamkeit in Form von Pralinen. Zwanziger, Leiter des Frauen- und Mädchenfußballs, bedankte sich für die Glückwünsche und sprach noch einen Wunsch aus: „Es wäre schön, wenn nächstes Jahr viele Zuschauer bei unseren Spielen dabei wären und die Mannschaft unterstützen. Das Endspiel gegen Köln hat ja schon gezeigt, was möglich ist.

1899-Präsident Hofmann handelt ein Präsent aus

Zum Abschluss richtete Peter Hofmann seine Worte an die TSG-Frauen und begann mit einer erfreulichen Erzählung: „Letzte Woche war ich beim DFB-Pokalfinale in Berlin. Auf der Tribüne wurde ich mehrfach angesprochen und bekam immer zwei Glückwünsche: einen zum Verbleib in der Bundesliga und einen zum Aufstieg in die Bundesliga. Das hat auch mich gefreut.“

Dann sprach Hoffenheims Präsident seine Glückwünsche aus und handelte ein Präsent aus: „Ich möchte den Frauen nochmals gratulieren und dem Trainerteam für seine hervorragende Arbeit danken. Ich freue mich schon, wenn in der nächsten Saison Wolfsburg, Potsdam und Frankfurt zu Gast im Dietmar-Hopp-Stadion sind.“

An Oberbürgermeister Albrecht gewandt, bat er um einen Aufenthalt in der Badewelt Sinsheim, dem Albrecht mit einem Lächeln zustimmte. Bei Sekt, Knabbereien und lockeren Gesprächen ging der Empfang zu Ende.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim

Bilder: Redaktion

Veröffentlicht am 8. Juni 2013, 06:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=25549 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen