„TSG hilft“ vom DFB mit Sepp-Herberger-Urkunde ausgezeichnet

Der vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim gegründete gemeinnützige Verein „TSG hilft“ ist von der DFB-Stiftung Sepp Herberger für sein Engagement in der Corona-Pandemie ausgezeichnet worden. 

Der Hilfsfonds erhielt die Sepp-Herberger-Urkunde nebst einer Anerkennungsprämie im Rahmen der Sonderkategorie „Corona-Engagement“ für „beeindruckendes Engagement und (…) herausragende Hilfsaktionen für durch Corona in Not geratene Menschen“, wie es in der offiziellen Begründung der DFB-Stiftung heißt. Am Dienstag (22. Juni) überreichte Johannes Schinko, Kreisvorsitzender des Fußballkreises Sinsheim, die Urkunde in Anwesenheit von Kristian Baumgärtner, dem geschäftsführenden Vorsitzenden der TSG 1899 Hoffenheim, nun offiziell dem Vorstand des Vereins „TSG hilft“ um Christian Laier und Karl Denz.

„Wir sind sehr stolz, dass die Arbeit von ‚TSG hilft‘ so wertgeschätzt wird“, sagt Vereinsvorstand Christian Laier. „Die Urkunde ist eine Bestätigung für uns und sie passt zu den vielen positiven Rückmeldungen von Klubs, denen wir bereits helfen konnten.“ TSG-Geschäftsführer Denni Strich äußerte sich ebenso begeistert: „Es macht uns als TSG Hoffenheim stolz, dass unser Engagement in der Heimatregion nun auch bundesweit wahrgenommen und gewürdigt wird. Wir wünschen uns, dass diese Initiative, schon jetzt von vielen Menschen getragen, weiter wächst, damit wir gemeinsam die Vereine als Mittelpunkt gesellschaftlichen Lebens erhalten und stärken können.“ 

Insgesamt konnte „TSG hilft“ binnen eines Jahres rund eine Million Euro an insgesamt 264 Vereine und soziale Einrichtungen ausschütten. Das Projekt stößt weiterhin auf große Resonanz bei Klubs, die im Zuge der Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind. Der Hilfsfonds wurde im März 2020 von der TSG Hoffenheim aufgelegt, weil es dem Fußball-Bundesligisten ein wichtiges Anliegen ist, ihrem Leitmotiv, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, besonders in einer Krise gerecht zu werden. 

Die Mittel des Hilfsfonds setzen sich zusammen aus einem Gehaltsverzicht der bei der TSG beschäftigten Bundesliga-Profis, der Trainer und Betreuer sowie dem Klubmanagement. Zudem haben die Junioren-Mannschaften des Klubs, einige Partner-Unternehmen, viele Fans und andere Einzelpersonen mit ihren Spenden den Fonds gefüllt. Das Projekt „TSG hilft“ läuft unbefristet weiter. 

Mehr Informationen zu TSG hilft e. V., die Corona-Hilfe für Vereine sowie die beiden aktuellen, jeweils mit 100.000 € dotierten Aktionen „RE:Start – Der ‚TSG hilft‘-Zukunftspreis“ sowie „Sofatransfer“ erhalten Sie unter www.tsg-hilft.de

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 25. Juni 2021, 13:55
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=170765 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen