U23 verliert in Homburg in Unterzahl

Auch im vierten Spiel der Saison gab es für die U23 der TSG keine Punkte. Beim FC 08 Homburg musste das Team von Trainer Thomas Krücken nach 90 aufregenden Minuten eine 2:4-Niederlage hinnehmen. Dabei hatte die Partie für die Kraichgauer gut begonnen. Joseph-Claude Gyau brachte sein Team schon in der dritten Minute nach einem schönen Zuspiel von Vincenzo Grifo in Führung. Aus zwölf Metern schob er das Leder locker ein.

Danach war aber erst einmal Homburg an der Reihe. Ramaj sorgt in der 22. Minute mit einem Schlenzer für den Ausgleich der Gastgeber. Der Offensivspieler war auch am zweiten Tor der Hausherren beteiligt. Kilian hatte ihn in die Tiefe geschickt, Ramaj spielte quer und Reinhardt musste aus zehn Metern nur noch den Fuß hinhalten. 1:2 aus Sicht der TSG. Doch die Krücken-Elf kam zurück. Andreas Ludwig narrte seinen Gegenspieler und erwischte den Homburger Keeper bei seinem Rechtsschuss in der 41. Minute auf dem falschen Fuß. So ging es mit einem 2:2 in die Kabine.

Nach der Pause machte Homburg zunächst den agileren Eindruck. Pelle Jensen musste schon in der 46. Minute in höchster Not gegen Reinhardt klären. Nur drei Minuten später stand der Abwehrspieler wieder im Mittelpunkt. Diesmal unfreiwillig. Nach einer Notbremse sah er die Rote Karte. Den fälligen Elfmeter schoss Tewelde über den Kasten, aber schon kurz darauf nutzte Homburg die Überzahl

Späte Entscheidung durch Konter

In der 54. Minute traf Bellanave mit einem sehenswerten Schlenzer, nachdem er zwei Hoffenheimer umspielt hatte. Nur zwei Minuten darauf hatte 1899 die große Chance zum Ausgleich. Robin Szarka scheiterte aus 18 Metern aber an der Latte. Den Nachschuss von Andreas Ludwig konnte der Keeper der Hausherren dann entschärfen. Anschließend kehrte etwas Ruhe ein. Für 15 Minuten konnte Homburg die Überzahl kaum nutzen.

In der 69. und 71. Minute zeichnete sich Tim Paterok im Hoffenheimer Tor aus. Reinhardt und Kramer prüften den Keeper. Für die Entscheidung sorgte dann kurz vor Schluss der eingewechselte Kullmann. In der 87. Minute vollendete er einen Konter zum 4:2. Die Hoffenheimer U23 hatte zuvor mit zehn Mann vehement auf den Ausgleich gedrängt, wurde für ihre Bemühungen aber nicht belohnt.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 19. August 2013, 09:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=29327 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen