Bleiben Sie informiert  /  Freitag, 14. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Vollständige Bauvorlagen sorgen für schnellen Baubeginn

3. September 2016 | Allgemeines, Das Neueste

(zg) Durch die gute Konjunktur sowie die geringen Zinsen boomt die Baubranche. Im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis häufen sich die Neuanträge auf Baugenehmigung. So wurden in diesem Jahr bereits etwa 1150 Anträge beim Baurechtsamt vorgelegt. Aus Sicht des Bauherrn ist eine schnellstmögliche Abwicklung des Genehmigungsverfahrens gewünscht. Um das Verfahren nicht unnötig zu verlängern, gibt die Baurechtsbehörde einige hilfreiche Tipps für Antragsteller.

Alle für die Durchführung des Baugenehmigungs- oder Kenntnisgabeverfahrens erforderlichen Unterlagen sind bei der Gemeinde einzureichen. Hierzu gehören vor allem das Antragsformular, der Lageplan, die Bauzeichnungen, die Baubeschreibung, die Darstellung der Grundstücksentwässerung, die bautechnischen Nachweise oder die Erklärung zum Standsicherheitsnachweis sowie die Benennung des Bauleiters. Ist die Gemeinde nicht selbst Baurechtsbehörde, was im Rhein-Neckar-Kreis auf 38 Gemeinden zutrifft, werden die Unterlagen dort in dreifacher Ausfertigung benötigt.

Anzeige SwopperSofern mehrere Fachbehörden am Verfahren zu beteiligen sind, empfiehlt es sich, auch entsprechend mehr Fertigungen vorzusehen, damit alle gleichzeitig parallel beteiligt werden können. „Unvollständige oder nicht den Verfahrensbestimmungen entsprechende Bauvorlagen sind die Hauptursachen für mögliche Verzögerungen des Genehmigungsverfahrens“, erklärt Dr. Joachim Stemmle, stellvertretender Leiter des Baurechtsamts im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Leider stelle die Kreisverwaltung fest, dass deutlich mehr als die Hälfte der Anträge davon betroffen sei. Die Bearbeitungsfrist und die Beteiligung der Fachbehörden beginnen jedoch erst, wenn die Antragsunterlagen komplett sind.

Brandschutzgutachten bei größeren Bauvorhaben Sind die Mängel gravierend, kann sich das Verfahren unnötig in die Länge ziehen. „Dies lässt sich vor allem vermeiden, indem man schon zu Beginn die Planung qualifizierten Fachleuten überlässt“, empfiehlt Dr. Stemmle. Insbesondere bei größeren Bauvorhaben könne es auch sinnvoll sein, bereits mit dem Bauantrag ein Brandschutzgutachten vorzulegen. Ebenso wichtig seien die bei geplanten Abweichungen von baurechtlichen Normen erforderlichen Dispensanträge.

Nachbarliche Zustimmung vorher einholen

Im Baugenehmigungsverfahren ist unter anderem eine Nachbarbeteiligung vorgeschrieben. Wenn man als Bauherr die nachbarliche Zustimmung schon bei der Einreichung des Bauantrags mitschickt, kann man auch hier Zeit einsparen. Diese Beteiligung sollte  durch die Unterschrift der Nachbarn auf den Planfertigungen erfolgen. Es ist ebenso von Vorteil, die Entwässerungsunterlagen gleich zu Beginn mit dem Bauantrag bei der Gemeinde abzugeben, da erst nach erfolgter Prüfung der Entwässerung die Bebauung erfolgen kann. Eine Planung, bei der Vollständigkeit und Qualität der Bauvorlagen stimmen und alle baurechtlichen Vorschriften berücksichtigt sind, ist laut Baurechtsbehörde die beste Voraussetzung für eine zügige Bearbeitung des Bauantrags.

Quelle: Silke Hartmann

Das könnte Sie auch interessieren…

Auf ein Eis mit Dr. Albrecht Schütte

Am Freitag, 14. Juni 2024, lädt der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte (CDU) alle Interessierten zu einem Eis und Gesprächen ein Ab 16:30 Uhr können Sie ihn im Eiscafé Balducci in Sinsheim-Steinsfurt treffen. Gerne kann man sich über Landespolitik,...

Gemeindewahlausschuss OB-Kandidaten in Sinsheim

Gemeindewahlausschuss lässt vier OB-Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl in Sinsheim zu Nach der öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlausschusses am heutigen Mittwoch 12.06.2024, steht nun endgültig fest, welche Kandidaten zur Wahl des neuen Sinsheimer...

Erfolg für Unternehmen aus Sinsheim und Waibstadt

„Spitze auf dem Land“: CCI Fördertechnik und GPA werden gefördert Innovationen der Spitzenklasse: Dafür wurden jetzt zwei Unternehmen aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Fördergeldern belohnt. Die GPA GmbH für GROB GmbH aus Sinsheim und CCI Fördertechnik GmbH aus Waibstadt...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive