Verunreinigung des Spielplatzes mit Hundekot

In der vergangenen Woche wurde die Stadtverwaltung darüber informiert, dass auf dem Spielplatz in den Kapplersgärten immer öfter große Hinterlassenschaften, vermutlich von nur einem Hund zu sehen sind. Besonders ärgerlich, wenn man bedenkt, dass Kleinkinder im Krabbelalter auch den Spielplatzboden benutzen. Das Säubern der Schuhe und Kleider kostet nicht nur Zeit und ist eklig. Der Hundekot berge auch erhebliche gesundheitliche Gefahren für die Kinder.

Ganz davon abgesehen, dass Hunde auf Spielplätzen verboten sind, kann das rücksichtslose Verhalten einiger Hundebesitzer, die die Hinterlassenschaften des Hundes einfach liegen lassen, nicht nachvollzogen werden. Für diese Rücksichtslosigkeit gibt es keine Entschuldigung.

Sollte der Verursacher dieser stinkigen Hundehaufen beim Ordnungsamt bekannt werden, wird umgehend ein Bußgeld gegen den Hundehalter auferlegt.

Wir möchten alle Hundehalter darauf aufmerksam machen den Hundekot künftig aufzusammeln, unabhängig an welcher Stelle der Hund sein Geschäft erledigt. Bitte übernehmen Sie Verantwortung und entsorgen Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hundes!

Den Hundebesitzern, die sich vorschriftsgemäß verhalten danken wir sehr herzlich bei der Unterstützung für mehr Sauberkeit und ein gutes Miteinander in unserer Stadt.

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 31. Mai 2019, 17:14
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=153274 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10