40. Dührener Dorffest mit „Tag des historischen Handwerks“ im Rahmen der 1250 Jahrfeier!

(zg) In diesem Jahr feiert Dühren seine erste urkundliche Erwähnung im Jahr 769 n. Chr. im Lorscher Codex und auch unser „Dührener Dorffest“ jährt sich zum 40sten Mal. Dies auch nur, da vor 40 Jahren eine illustre Truppe von Enthusiasten sich im „Gässel Grill“ zusammengefunden hatte und auf Vorschlag vom damaligen Neubürger Hans Kempf, der das Dorffest als ein „Kennenlernfest“ für neue und alte Dührener Bürger vorgeschlagen hatte. Gesagt getan! Da die einzige Möglichkeit um eine solch gesellige Veranstaltung  durchzuführen, der Schulhof war, fand das Dorffest die ersten 5 Jahre dort statt. Ich selbst kann mich nur noch vage an die im Schulhof stattfindenden Dorffeste erinnern. In Erinnerung blieb mir die „Zeltstadt“ die damals mit einfachsten Mitteln der Dührener Handwerkerschaft u.a. der Gerüste der Fa. Keil und Bulla zusammen gezimmert wurden. An diese erste Zeit wird ein kleines Theaterstück erinnern, mit dem Titel „s`Kanthölzl“.

In diesen 40 Jahren hat sich einiges verändert, seit 35 Jahren findet das Dorffest auf dem altehrwürdigen Zimmerplatz, der von Bäumen umrahmt ist, statt, die Zelte haben sich verändert und das Rahmenprogramm wurde erweitert. Was geblieben ist, es ist noch immer ein Fest um sich kennen zu lernen, es hat an Charme nichts eingebüßt und solch ein Fest kann nur gelingen, wenn viele Helferinnen und Helfer vorhanden sind und am gleichen Strang ziehen.

Was die Organisatoren und fleißigen Hände schon seit Tagen und Wochen tun, denn die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, um Ihnen den Besuch auf unserem seit Jahren weit über Dorfgrenzen hinaus bekannten Dorffest  erlebnisreich und angenehm zu gestalten. Die Vereine haben auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut, ich bin sehr stolz, dass wir hier in Dühren immer noch ein vielfältiges Speisenangebot anbieten können.

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein vielseitiges Programm geben, das für Jung und Junggebliebene etwas bereithält.

Zur traditionellen Dorffesteröffnung werden wir am Samstag wieder pünktlich um 17 Uhr starten, die feierliche Eröffnung mit dem Fassbieranstich wird mit Unterstützung des Musikverein Helmstadt, dem Gesangverein „Frohsinn“ und den Dührener Manschettenbauern erfolgen.

Neben kulinarischen Genüssen wird auch  die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz kommen, so startet ab 18 Uhr der Musikverein Helmstadt mit traditioneller Blasmusik, gegen 19:30 wird dann Nik P. und gegen 21 Uhr wird dann Nicole Mieth ihr Bestes geben. Heino wir am Samstag eine Autogrammstunde geben.

Am Sonntag dann wieder ganz im Zeichen der Tradition, starten wir um  10.30 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst auf dem Zimmerplatz.

Im Anschluss an den Gottesdienst ab ca. 11.15 Uhr findet dann der „Tag des traditionellen Handwerkes“ statt. Hier werden neben dem Holz- und Stukkateurhandwerk im Bletscherhof entlang der Winterstraße verschiedenste Handwerksberufe wie Zimmermann, Seilmacher etc. ihre Handwerkskunst vorführen. Die Schreinerinnung Sinsheim, Fa. Peter Keil, Fa. Schreinerei Schock, die Jakob-Widmann Schule Heilbronn, Friedrich-Hecker-Schule Sinsheim und viele andere werden Ihr bestes geben. Auch Kinder können bei verschiedenen Berufen selbst Hand anlegen und Ihre „Stücke“ mit nach Hause nehmen. Insgesamt eine tolle Sache und ich bin mir sicher, dass auch das Münzerhandwerk der Fa Simm mit unserer Dorfjubiläumsmünze eine für Dühren faszinierende Sache sein wird.

Aber auch auf und rund um die Festbühne wird ein vielseitiges Programm geboten sein, neben dem historischen Parcours der Dührener Manschettenbauern wird wieder die Dührener-Mädchen-Tanzgruppe Ihr Bestes geben, das Haarstudio Samira wird Flechtfrisuren für Kinder anbieten, das Kosmetik-Paradies Petra Kriegisch lädt zum Kinderschminken ein und die Fördergemeinschaft Grundschule wird durch ihre Spielstraße das Kinderprogramm abrunden.

Kaffee und Kuchen wird in diesem Jahr das DRK im Bletscherhof, mit Unterstützung der örtlichen Vereine, durchführen. Der Erlös kommt dem Dorfjubiläum zu gute!

Und auch unser traditionelles Schätzspiel, dessen Auflösung am Abend erfolgt, wird wieder eine runde Sache.

Wie bereits erwähnt kann solch ein Fest nur durch die Zusammenarbeit vieler fleißiger Hände erfolgen, daher ist es mir ein besonderes Anliegen mich bei diesen Helferinnen und Helfer die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen und ihre Freizeit für das ehrenamtliche Engagement zur Verfügung stellen, ganz besonders herzlich, auch im Namen des Dührener Ortschaftsrates zu bedanken.

Ganz besonderer Dank gilt auch den Gewerbetreibenden, die unsere Veranstaltung unterstützen, sowie den Anwohnerinnen und Anwohnern um den Zimmerplatz für ihr Verständnis und ihre Toleranz für den Festbetrieb.

Quelle: Alexander Speer

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 6. September 2019, 16:23
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=156781 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15