Ausstellung gegen Rechtsextremismus

(zg) Gut besucht wurde die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen! Baden-Württemberg für Toleranz und Menschlichkeit“ in der Kraichgau Realschule Sinsheim. Die Ausstellung des Fritz-Erler-Forums, Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung, wurde in Kooperation des seit Jahren gegen rechtsextreme Umtriebe im Raum Sinsheim aktiven „Bündnis für Toleranz Sinsheim“ und der Schulleitung in die Kraichgau Realschule geholt. Rechtsextremismusexpertin Ellen Esen referierte bei der Eröffnungsveranstaltung vor einem interessierten Publikum im vollen Ausstellungsraum, ihre Ausführungen hinterliesen gerade auch wegen der aktiven Naziszene im Raum Sinsheim nachdenkliche Gesichter und einen bleibenden Eindruck. Die im Vorfeld ausgebildeten Schülerguides führten mehrere hundert Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen durch die Ausstellung. Das Konzept ging auf, die Ausstellung wurde zum vollen Erfolg.

Oberbürgermeister Albrecht, Schirmherr der Ausstellung, dankte sogar im Rahmen der Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht am Synagogenplatz nochmals dem Bündnis für Toleranz für die Bemühungen, die Ausstellung zeitlich passend in der Woche vor dem 9. November nach Sinsheim geholt zu haben und dem Engagement gegen Rechts. Das Erscheinen von Rechtsextremisten bei der Eröffnungsveranstaltung habe ihn sehr nachdenklich werden lassen.

Quelle: Stefan Seitz

Veröffentlicht am 11. November 2013, 06:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=33190 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen