Betonmischanlagen sind Spezialanlagen für die Betonherstellung 

Die Ausweitung der Bautätigkeit in der heutigen Welt, insbesondere bei monolithischen Strukturen, führt zu einer erhöhten Nachfrage nach Betonherstellungsanlagen. Die Nutzung der mobilen Anlagen für die Herstellung von Betonmischungen und Fertigmörtel, d. H. Betonmischanlagen, ist sehr aktuell geworden, da sie direkt auf den Baustellen installiert werden. Dadurch wird eine höhere Leistungsfähigkeit und ein sparsamerer Materialeinsatz erreicht.

Merkmale von Betonmischanlagen

Moderne Betonmischanlagen sind eine Kombination von Geräten, die für die Herstellung von Betonmörtel für den Bau bestimmt sind. Mit diesen kompakten, mobilen Anlagen, die unter https://machineryline.de/-/Betonmischanlagen–c113 erhältlich sind, können Sie jede beliebige Menge Betonmörtel direkt auf der Baustelle herstellen, was rentabel und bequem ist. Die Betonmischanlagen ermöglichen eine ausreichende Leistung der Anlagen ( 12 bis 60 m3/Std.) und eine hohe Qualität der Mischungen.

Eine klassische Anlage zur Betonherstellung besteht aus den folgenden Hauptkomponenten:

  1. Fundamente, die mit Treppen und Plattformen ausgestattet sind.
  2. Betonmischer.
  3. Mischeinheit.
  4. Filtersystem.
  5. Lager für Ausgangsstoffe.
  6. Dosieranlagen.
  7. Kompressoren.
  8. Fertigmischungsbehälter, die zur Dosierung des Mischguts verwendet werden.

Zusätzliche Komponenten sind: Fahrgestell für den Transport der Maschine, Heizungsanlage, Fahrerkabine. Je nach Konfiguration sind die Betonmischanlagen mit lokalen, ferngesteuerten oder automatischen Steuerungen ausgestattet.

Die Haupttypen von Anlagen in Bezug auf die Installationsmethode und den -Ort sind:

  • Stationäre Anlagen (sie werden auf Baustellen eingesetzt, die große Mengen an Beton benötigen, und in Gruppen mit mehreren Baustellen);
  • Halbstationäre (die schnell aufgebauten Einheiten, die mit einem Minimum an Geräten bewegt werden);
  • Mobile Betonmischanlagen (für kleine Einzelbaustellen, leicht auf- und abbaubar, transportabel).

Die Maschinen können unterschiedliche Arbeitsweisen anwenden. In Anlagen, die für einen kontinuierlichen Betrieb ausgelegt sind, finden mehrere Produktionsprozesse gleichzeitig statt. Und in zyklischen Anlagen sind die Phasen aufeinanderfolgend, eine nach der anderen. Betonmischanlagen können je nach Betriebszeit saisonal oder ganzjährig sein.

Vorteile, Nachteile und Auswahlkriterien für Betonmischanlagen 

Stationäre Mischanlagen sind durch ihre hohe Kapazität, Leistung, Zuverlässigkeit und Unabhängigkeit von klimatischen Bedingungen gekennzeichnet. Zu den Nachteilen gehören eine schwierige Installation, eine schwerfällige Konstruktion und die Unmöglichkeit, sie zu transportieren.

Die mobilen Anlagen sind kompakt, wartungs- und bedienungsfreundlich und lassen sich leicht montieren, demontieren und transportieren. Diese Anlage benötigt keine große Stellfläche oder Platz. Der Hersteller erhält in kürzester Zeit eine frische Betonmischung, ohne dass sich deren Eigenschaften verändern. 

Nachteile von mobilen Betonmischanlagen:

  • geringe Leistung;
  • Wahrscheinlichkeit, dass der Zugang zu Teilen der Anlage aufgrund der kompakten Bauweise schwierig ist;
  • Aufgrund des begrenzten Behältervolumens ist zur Herstellung von Beton ein häufiges Nachfüllen von Komponenten erforderlich;
  • Schwierigkeit, sich an die Winterbedingungen anzupassen (Saisonalität).

Lernen Sie die Vorschriften für die Auswahl einer Betonmischanlage kennen, um einen Fehler beim Kauf zu vermeiden.

Dabei spielen vor allem der Kaufzweck, der Einsatzbereich der Anlage zur Herstellung von Betonmischungen, der Transportweg, die Beschaffenheit des Bodens, die Klimazone und die Witterungsbedingungen eine Rolle. 

Sie sollten auch Folgendes beachten:

  1. Der voraussichtliche Bedarf des Unternehmens, der darüber entscheidet, ob eine stationäre oder mobile Anlage gekauft werden soll.
  2. Die Qualität der hergestellten Produkte (Betongüte), die vom Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Dosiersystems abhängt.
  3. Die Menge des hergestellten Mischguts, von der die Größe des Behälters und des Lagerraums abhängt.
  4. Die Verfügbarkeit und die Größe eines Aufstellungsortes für die Anlage.

Diese Kriterien sind ausschlaggebend für die Wahl des Modells und die Leistung des Komplexes.

Veröffentlicht am 10. August 2022, 20:52
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=174839 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen