Dienstjubiläen im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Landratsstellvertreter Joachim Bauer: Vielen Dank für die lange Treue zum öffentlichen Dienst Dienstjubiläen im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Dienstjubiläen_25_40_Jahre_20151216

(Foto Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): „Vielen Dank für Ihre lange Treue zum öffentlichen Dienst“: Landratsstellvertreter Joachim Bauer (l.) und Holger Vettermann vom Personalrat (5.v.l.) gratulierten langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisbehörde zum 25- bzw. 40-jährigen Dienstjubiläum: (v.l.n.r.) Ursula Hakala, Regina Stadler, Sandra Exel, Michael Thoennes, Jörg Bayer, Dr. Brigitta Reiss, Gerald Teufel, Andreas Hornauer, Manuela Kocher und Tilo Reinhard.

(zg) Wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre lange Treue zum öffentlichen Dienst geehrte werden, dann ist das eine Feierstunde wert, sagte der Stellvertreter des Landrats, Erster Landesbeamter Joachim Bauer kürzlich bei einer Veranstaltung, bei der er zusammen mit Holger Vettermann vom Personalrat und den Führungskräften der Kreisverwaltung zehn Kolleginnen und Kollegen zum 25-jährigen und zwei zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratulierte. Sie blicken auf eine langjährige Arbeit in verschiedenen Ämtern zurück – angesichts des schnelllebigen Zeitgeistes ein Zeugnis von Beständigkeit, freut sich der Landratsstellvertreter. Er machte deutlich, dass sich der individuelle Wert eines jeden Mitarbeiters erst im Team richtig entfalten könne. „Heute steht jedoch der einzelne Jubilar im Mittelpunkt“, so Joachim Bauer, der die individuelle Leistung der Jubilare ehrte und sich für die Verbundenheit zum Rhein-Neckar-Kreis bedankte. Diesem Dank schloss sich der Vertreter des Personalrats an, der den Jubilaren viel Glück und Gesundheit für die Zukunft wünschte.

Anzeige SwopperGleich drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten am 1. August 2015 25 Jahre im öffentlichen Dienst feiern: Tilo Reinhard aus Heiligkreuzsteinach, Manuela Kocher aus St. Leon-Rot und Sandra Exel aus Nußloch.

Tilo Reinhard hat eine Ausbildung zum Forstwirt beim Staatlichen Forstamt Schönau in Neckargemünd absolviert. Unterbrochen durch den Grundwehrdienst kehrte er 1994 zum Staatlichen Forstamt Schönau zurück. 1995 absolvierte er eine Ausbilder-Eignungsprüfung, 1998 folgte dann der Wechsel zum Staatlichen Forstamt Heidelberg und eine einjährige Abordnung zum Forstamt Rotenfels, um dort die Kollegen bei der Aufarbeitung des Sturmholzes zu unterstützen. Die Verwaltungsstrukturreform führte Tilo Reinhard zum Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Er ist seither im Kreisforstamt als Waldarbeiter tätig.

Im Sozialamt ist sie jetzt für Widersprüche zuständig, zuvor war sie im Sekretariatsdienst des Kommunalrechtsamts tätig. Ihre Beschäftigung begann Manuela Kocher nach ihrer Ausbildung zur Bürogehilfin beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis 1994 beim damaligen Umweltschutzamt. Es folgten Tätigkeiten im Jugendamt und Wasserrechtsamt bevor sie von 2003 bis 2007 wegen der Familie pausierte.

Auch Sandra Exel absolvierte eine Ausbildung zur Bürogehilfin beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Nach Tätigkeiten im damaligen Amt für Verkehrswesen arbeitet sie ab 2005 zunächst im Sekretariat des Veterinäramtes und Lebensmittelüberwachung, seit 2008 als Sachbearbeiterin. Sie koordiniert dort unter anderem die Schulung von Jagdausübungsberechtigten zur Trichinenprobenentnahme, gibt Wildmarken und Wildursprungsscheine aus und nimmt Anzeigen im Tierschutz auf.

Jörg Bayer aus Epfenbach war nach dem Studium des gehobenen Verwaltungsdienstes von 1995 bis 2014 ein Urgestein des Ausländeramtes. Zunächst als Sachbearbeiter im Ausländerwesen tätig, leitete er ab 2004 das Referat Ausländeramt. Zum 1. Juni 2014 wechselte er als Referatsleiter der Unteren Naturschutzbehörde in das Amt für Landwirtschaft und Naturschutz in die Außenstelle Sinsheim. Dort ist Jörg Bayer zuständig für den Natur- und Artenschutz bei Einzelvorhaben und im Rahmen der Bauleitplanung in den Kommunen, Windenergie und die Ausweisung oder Änderung von Schutzgebieten. Er konnte sein 25-jähriges Dienstjubiläum am 19. September 2015 feiern.

Ebenfalls 25 Jahre im Öffentlichen Dienst war am 1. Oktober 2015 Dr. Brigitta Reiss. Die stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes arbeitete zunächst nach Medizinstudium und Promotion als Assistenzärztin bei der Stiftung Rehabilitation Heidelberg. Nach einer Familienphase wechselte sie 1990 zum Gesundheitsamt Heidelberg und seit 1995 im Rahmen der Sonderbehördeneingliederung zum Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Mehrere Fortbildungen qualifizierten Dr. Reiss zur Übernahme der Leitung des Referats Amtsärztlicher Dienst; die Anerkennung als Ärztin für Öffentliches Gesundheitswesen und Sozialmedizin folgte 2007. Die Stellvertretende Amtsleitung übernahm die qualifizierte Medizinerin am 18. August 2010.

Andreas Hornauer aus Mörlenbach war nach seinem Studium des gehobenen Verwaltungsdienstes zunächst als Referent bei der Ingenieurkammer Baden-Württemberg in Stuttgart tätig. Seit dem 1. August 1996 ist er beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis beschäftigt. Seine erste Station führte ihn zum Sozialamt im Haupthaus in Heidelberg, 1998 wechselte er in die Außenstelle nach Weinheim. 2000 folgte der Wechsel in das Baurechtsamt der Kreisbehörde. Während seiner 9-jährigen Tätigkeit im Baurechtsamt absolvierte Andreas Hornauer eine Weitbildung zum Diplom-Betriebswirt VWA. Seit Oktober 2009 ist er beim Kommunalrechtsamt tätig; im April 2015 ernannte ihn Landrat Stefan Dallinger zum stellvertretenden Amtsleiter dieses Amtes. Dort ist Andreas Hornauer unter anderem Ansprechpartner für die Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europawahlen. Sein 25-jähriges Dienstjubiläum feierte er am 23. Oktober 2015.

Am 15. November 2015 war Ursula Hakala wohnhaft in Plankstadt 25 Jahre im Öffentlichen Dienst. Die Referatsleiterin Personalrecht im Haupt- und Personalamt absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Hotelfachfrau und arbeitete zwei Jahre in der Privatwirtschaft. 1990 folgte das Studium für den gehobenen Verwaltungsdienst. Zunächst beim Sächsischen Staatsministerium des Innern tätig, wechselte Ursula Hakala im April 2001 zum Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in das Ordnungsamt I – Ausländeramt. Ab April 2002 war sie zunächst beim Amt für Grundstücks- und Gebäudemanagement beschäftigt, dann beim Eigenbetreibe Bau und Vermögen Rhein-Neckar-Kreis für die Neu- und Umbaumaßnahmen zuständig.

Der in Eppingen wohnhafte Michael Thoennes absolvierte eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker. Nach verschiedenen Tätigkeiten in der Privatwirtschaft wechselte er 1992 zum Amt für Flurneuordnung und Landentwicklung Sinsheim Abteilung Heidelberg. Im Rahmen der Verwaltungsstrukturreform wechselte Thoennes zum Regierungspräsidium Karlsruhe – sein Dienstort blieb jedoch Heidelberg. Seit 2009 ist Michale Thoennes in der Außenstelle Sinsheim tätig und betreut dort den Service-Point des Amtes für Flurneuordnung. Er feierte sein 25-jähriges Dienstjubiläum am 21. November 2015.

Ebenso 25 Jahre im öffentlichen Dienst war am 23. November 2015 Claudia Keser, wohnhaft in Mauer. Claudia Keser arbeitete zunächst nach ihrem Studium des gehobenen Verwaltungsdienstes in der Bauverwaltung der Stadt Ladenburg. Seit 2001 ist sie beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis beschäftigt. Zunächst in der Ordnungsverwaltung – Staatsangehörigkeitswesen tätig, wechselte sie nach einer Familienphase zum Gewerbeamt der Kreisbehörde. Nach einer weiteren Familienphase wechselte sie zum Amt für Landwirtschaft und Naturschutz in die Außenstelle Sinsheim. Seit 2011 kümmert sich Claudia Keser um Fragen des Gewerberechts und der Handwerksordnung im Ordnungsamt im Haupthaus in Heidelberg.

Heike Beinfuß, wohnhaft in Dielheim, begann nach ihrem Studium des gehobenen Verwaltungsdienstes 1991 beim Landratsamt Rhein-neckar-Kreis ihre berufliche Laufbahn. Zunächst beim Bau- und Liegenschaftsamt beschäftigt, wechselte die 48-Jährige nach einer längeren Familienphase in das Referat Leistungen anch dem Unterhaltsvorschussgesetzt im Jugendamt der Kreisbehörde. Seit Mai 2014ist Heike Beinfuß stellvertretende Leiterin des Sachgebietes Haushalt und Finanzen im Kreissozialamt. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte Heike Beinfuß am 1. Dezember 2015.

Und die 40-jährigen Dienstjubilare schlossen sich nahtlos an: Gerald Teufel, ebenfalls wohnhaft in Dielheim, und Regina Stadler, wohnhaft in Dossenheim.

Gerald Teufel konnte bereits am 6. November 2015 40 Jahre im öffentlichen Dienst feiern. Nach einer Lehre zum Bauzeichner, dem Wehrdienst und dem Studium Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Karlsruhe nahm Gerald Teufel 1980 seine Tätigkeit beim Straßenbauamt Heidelberg auf. Es folgte die Prüfung für den gehobenen bautechnischen Dienst, der den Diplom-Bauingenieur unter anderem für die Übernahme des Verkehrsmanagement und die Planung und Ausschreibung der Straßenverkehrstechnik im Rhein-Neckar-Kreis befähigte. Bereits am 6. November 2000 konnte der 60-Jährige sein 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Im Rahmen der Verwaltungsstrukturreform im Januar 2005 wechselte Gerald Teufel als Referatsleiter Betrieb und Verkehr zum Straßenbauamt des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis.

Seit Januar 2005 ist Regina Stadler beim Landratsamt Rhein-neckar-Kreis im Haupt- und Personalamt beschäftigt. Dort ist sie seither unter anderem zuständig für das Tarifrecht, Personalangelegenheiten, Nebentätigkeitsrecht und die Job-Ticket-Verwaltung. Die 63-Jährige begann ihre berufliche Laufbahn zunächst beim Kreiskrankenhaus Kronach als Verwaltungsfachangestellte im ärztlichen Schreibdienst. Nach einer längeren Familienphase wechselte sie 1975 zum Versorgungsamt Heidelberg, bis sie im Rahmen der Verwaltungsstrukturreform zum Landratsamt Rhein-neckar-Kreis wechselte. Regina Stadler feierte am 10. November 2015 ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Quelle: Silke Hartmann

Veröffentlicht am 31. Dezember 2015, 07:30
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=82550 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13