Eine Frage der Gerechtigkeit

Haftungsfalle für Handwerker muss weg

(zg) Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle forderte die Justizminister der Länder, die heute zu ihrer Frühjahrskonferenz in Stuttgart zusammenkommen, zu einer raschen Reform des Gewährleistungsrechtes auf: „Produktmängel und die daraus resultierenden Kosten dürfen nicht weiter zu Lasten der Handwerker gehen, die Haftungsfalle muss weg.“

Wenn der Handwerker beim Kunden Material einbaut und sich im Nachhinein herausstellt, dass dieses Material mangelhaft war, dann schnappt die Falle zu. Der Handwerker ist dann gegenüber dem Kunden verpflichtet, das mangelhafte Material auszubauen, neues Material zu beschaffen und wieder einzubauen. Vom Lieferanten kann der Handwerker nur das neue Material verlangen. Möhrle: „Auf den Kosten für den Ausbau des mangelhaften und den Einbau des neuen Materials bleibt er jedoch sitzen, obwohl er den Mangel nicht zu verantworten hat.“

Anzeige SwopperEs sei einfach eine Frage der Gerechtigkeit, diese Gesetzeslücke zu beseitigen, sagte Möhrle weiter. Zwar habe die Große Koalition dieses Manko erkannt und in ihrem Koalitionsvertrag eine gesetzliche Regelung versprochen. Aber gute eineinhalb Jahre später liege immer noch kein Gesetzentwurf auf dem Tisch. Überlegungen, die Haftung der Lieferanten zu begrenzen, erteilte er eine scharfe Absage: „Das Gesetz muss klar und eindeutig formuliert sein, es darf keine Schlupflöcher und Hintertürchen geben.“ Denn sonst ziehe der Handwerker wieder den Kürzeren.

Quelle: Eva Hauser

Veröffentlicht am 20. Juni 2015, 07:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=67125 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen