Fernwärmenetz Sinsheim wird weiter ausgebaut

Freibad und Sortieranlage werden in diesem Jahr angeschlossen

Foto von den aktuellen Baumaßnahmen in der Werderstraße

(zg) Die AVR Energie GmbH baut das Fernwärmenetz in Sinsheim kontinuierlich aus.

Bereits seit Oktober letzten Jahres werden die Bauarbeiten in der nördlichen Gartenstadt fortgesetzt. Hiervon betroffen sind folgende Straßen: Am Mönchsrain, Gerhart-Hauptmann-Straße, Hölderlinstraße, Werderstraße und die Westliche Ringstraße mit einer Gesamttrassenlänge von rd. 1.630 Metern. Insgesamt werden in diesem Baugebiet 40 Haushalte an das Fernwärmenetz angeschlossen. Dazu werden die Straßen abschnittsweise geöffnet und schmale Gräben hergestellt, in denen die Leitungen eingezogen werden. Die Stadt Sinsheim führt hier auch Kanal- und Wasserleitungssanierungen durch. Bis Anfang September diesen Jahres werden die Baumaßnahmen in diesem Gebiet abgeschlossen sein.

Bereits seit dem 25. März wird auch die Fernwärmeleitung im Schwimmbadweg verlegt, so dass das Sinsheimer Freibad schon ab dieser Saison mit Fernwärme beheizt werden kann. Die Gesamttrassenlänge bis zum Freibad beträgt 210 Meter. Die Besonderheit ist, dass hier die Verlegung der Fernwärmeleitung unter dem Ilvesbach durch eine Pressung erfolgt.

Die südliche Gartenstadt wird ab September 2013 ausgebaut. Hiervon betroffen sind folgende Straßen: Adalbert-Stifter-Straße, Breslauer Straße, Dresdner Straße, Hauptstraße, Magdeburger Straße, Scheffelstraße und die Werderstraße. Derzeit sind 47 Haushalte für den Anschluss an das Fernwärmenetz eingeplant. Mit einer Gesamttrassenlänge von ca. 2.400 Meter wird dieser Bauabschnitt nochmals eine der größeren Maßnahmen zur Weiterentwicklung des umweltfreundlichen Fernwärmenetzes in Sinsheim sein. Die voraussichtliche Bauzeit geht bis Sommer 2014. Die Arbeiten im Abschnitt Hauptstraße beginnen bereits in den Sommerferien, über diese Straße werden die Objekte in der Magdeburger Straße mit Fernwärme versorgt.

Zusätzlich werden für das Jahr 2013 der Fernwärmeanschluss an die Sortieranlage der AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH eingeplant sowie der erste Abschnitt des Anschlusses der Straße „Im Krebsgrund“, die Wohnanlage „Wohnen am Elsenzbogen“ in der Friedrichstraße sowie der weitere Ausbau der Muthstraße.

Die Bauarbeiten am Fernwärmenetz sind witterungsabhängig, d.h. es kann zu zeitlichen Verzögerungen kommen, denn bei Temperaturen unter 5 Grad Celsius können keine Schweiß- oder Isolierarbeiten durchgeführt werden.

Während der Bauzeit können die Anwohner ihre Häuser jederzeit über Fußgängerbrücken erreichen. Die beauftragten Baufirmen sind angehalten, die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich zu halten. Dennoch kann es aufgrund der Bauarbeiten zu Beeinträchtigungen des ruhenden und fließenden Straßenverkehrs kommen. Daher bittet die AVR Energie GmbH um Verständnis für die Bauarbeiten. Für Fragen zu den Baumaßnahmen oder zur Fernwärme stehen die Kundenberater der AVR Energie GmbH unter der Telefonnummer 07261/931-555 oder per E-Mail an [email protected] gerne zur Verfügung.

Mit den Ausbauarbeiten zur weiteren Entwicklung des Fernwärmenetzes wird Sinsheim einen weiteren Schritt zu ökologischen und umweltfreundlichen Stadt machen und so die Energiewende leben.

Quelle: AVR

 

Veröffentlicht am 7. April 2013, 13:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=21792 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen