Hoffe Zwo mit ersehntem Auswärtssieg in die Pause

Mit dem ersten Auswärtssieg seit mehr als drei Monaten hat sich die U23 in die Winterpause verabschiedet. Beim 1:0 (0:0)-Erfolg beim Bahlinger SC zeigte die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn eine ordentliche Leistung. Der entscheidende Treffer war ein Eigentor. Durch den Sieg überwintert „Hoffe zwo“ in der Regionalliga Südwest auf dem siebten Platz.

PERSONAL & TAKTIK

U23-Cheftrainer Marco Wildersinn wirbelte seine Startformation gegenüber dem 4:1 gegen die TSG Balingen in der Vorwoche kräftig durcheinander. Philipp Ochs und Robert Žulj stießen diesmal nicht aus dem Profikader zu „Hoffe zwo“, außerdem blieben Luis Görlich und Lucas Zeller auf der Bank. Auch Samuel Lengle war zunächst als Ersatzspieler vorgesehen, wurde jedoch in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Für das aus der Startformation gestrichene Quintett rückten Royal-Dominique Fennell, Deji Beyreuther, Ilay Elmkies, Chinedu Ekene und Franko Kovačević in die Mannschaft. 

Wie schon zuletzt ließ Wildersinn taktisch erneut im 3-5-2 agieren. Das Tor hütete dabei zum 18. Mal im 20. Saisonspiel Stefan Drljača. Die Dreierkette bestand aus Moody Chana im Zentrum, aus Kapitän Robin Szarka auf der linken und aus Fennell auf der rechten Abwehrseite. Als Sechser im defensiven Mittelfeld lief Elmkies auf, die Außenbahnen waren die Wirkungsbereiche von Ekene (rechts) und Beyreuther (links). Toptorjäger Andreas Ludwig und Rui Monteiro Mendes bildeten die Doppel-Acht im offensiven Mittelfeld. Als Sturmduo liefen Kovačević und Jan Fedinand auf.

DER SPIELFILM

1

Gleich in der ersten Minute die erste Hoffenheimer Torchance: Monteiro Mendes taucht im Strafraum auf und ist auf einmal ganz frei durch. Etwas überrascht von den ungewohnten Freiheiten zögert der Portugiese einen Moment zu lange, sodass ein Bahlinger ihm den Ball noch vom Fuß wegspitzeln kann.

2

Das geht ja richtig munter los hier! Jetzt Bahlingen mit der ersten Möglichkeit: Rico Wehrle kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss, aber Drljača ist zur Stelle und blockt den Ball.

12

Erste starke Aktion von Kovačević! Der Kroate versucht es aus 14 Metern. Sein Schuss wird abgefälscht und geht knapp am Tor vorbei.

13

Auch die Ecke danach wird gefährlich! Sie landet bei Fennell, der aus 15 Metern direkt abzieht. Der Ball hätte seinen Weg ins Tor gefunden, wenn da nicht der Bahlinger Ergi Alihoxha gewesen wäre, der die Kugel auf der Linie klärt.

19

Kovačević legt sich den Ball für einen Freistoß aus 17 Metern zurecht, peilt die rechte untere Ecke an, aber Dennis Müller im Bahlinger Tor hat den Braten gerochen und verhindert die TSG-Führung.

45

Halbzeit im Kaiserstuhlstadion

Es ist ein enges Spiel, in dem „Hoffe zwo“ ein Chancenplus hat, aber auch die Bahlinger schon gezeigt haben, dass sie gefährlich werden können.

61

TOR FÜR DIE TSG!

Da ist der Treffer! Ekene macht über seine rechte Seite Druck und geht bis auf die Grundlinie. Sein scharfes Zuspiel auf den ersten Pfosten befördert am Ende der Bahlinger Ylber Lokaj ins eigene Tor.

76

Die TSG macht weiter. Ekene versucht es mit einem Flachschuss aus 14 Metern, aber Müller ist im BSC-Tor auf der Hut und klärt.

82

Jetzt kommt noch mal Bahlingen. Der eingewechselte Tim-Sebastian Buchheister köpft eine Flanke aus dem linken Halbfeld aufs Tor, aber Drljača ist da und fischt den Ball aus der Ecke.

90

Wieder Buchheister, wieder Drljača! Der Joker kommt ganz nah ans Hoffenheimer Tor heran und zieht aus kurzer Distanz ab. Drljača hat den Winkel verkürzt und klärt den Ball mit dem Kopf. Stark gemacht und Sieg gerettet!

90 + 2

Schlusspfiff im Kaiserstuhlstadion

Das war’s! Die TSG siegt nach sechs Auswärtsspielen ohne Dreier mal wieder in der Fremde. Insgesamt ist der Erfolg in dem umkämpften Spiel nicht unverdient, weil „Hoffe zwo“ heute vor allem stark verteidigt hat. Nach vorne wäre noch etwas mehr drin gewesen, wenn die Kraichgauer ihre Angriffe besser ausgespielt hätten. Cheftrainer Wildersinn war dennoch zufrieden: „Wir haben heute über weite Strecken ein ordentliches Spiel gemacht, auch wenn Bahlingen immer mal wieder gefährlich war. Mit ein wenig Glück und Geschick konnten wir den Sieg dann aber über die Zeit bringen. Jetzt sind wir froh, dass wir mit zwei Siegen zum Abschluss in die Pause gehen können.“

DIE SZENE DES SPIELS

Das Tor des Tages war natürlich wichtig und stark eingeleitet von Chinedu Ekene. Genauso elementar für den Sieg waren aber auch die beiden Paraden von Stefan Drljača in der Schlussphase. Vor allem die Rettungstat mit dem Kopf in der 90. Minute war spektakulär und somit die Szene des Spiels.

DIE ZAHL DES SPIELS

7 – Im siebten Auswärtsspiel hat es endlich wieder mit drei Punkten geklappt. Nach dem 2:0-Erfolg in Mainz Ende August musste „Hoffe zwo“ sechs Gastspiele lang auf einen Erfolg warten. Nun konnte die Rückreise mal wieder mit einem Dreier im Gepäck angetreten werden. Durch den Sieg sprang die TSG zudem auf Rang sieben – die beste Platzierung seit Mitte September.

DAS STENOGRAMM

Bahlinger SC – TSG 1899 Hoffenheim II 0:1 (0:0)
Bahlingen: Müller – Nopper, Klein, Lokaj, Pepic, Häringer, Alihoxha, Wehrle (86. Schmid), Sautner, Fischer (69. Siegin), Bischoff (69. Buchheister).
Hoffenheim: Drljača – Fennell, Chana, Szarka, Elmkies, Ekene, Beyreuther, Monteiro Mendes (66. Alberico), Ludwig (82. Lengle), Kovačević (71. Linsbichler), Ferdinand.
Tor: 0:1 Lokaj (61., Eigentor). Zuschauer: 640. Schiedsrichter: Christoph Rübe (Vellmar). Karten: Gelb für Sautner, Alihoxha / Elmkies, Chana, Lengle.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 9. Dezember 2019, 11:44
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=160106 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13