In Steinsfurt: Feuerwehr rettet Mann aus Brandwohnung – Angebranntes Essen sorgte für Polizeieinsatz

Alle Fotos: Julian Buchner

Sinsheim-Steinsfurt. (red) Dank seiner aufmerksamen Nachbarn kam der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Steinsfurter Römerstraße bei einem Brand mit „nur“ leichten Verletzungen davon. Die Nachbarn hatten gegen 04.20 Uhr einen piepsenden Rauchmelder und Brandgeruch wahrgenommen und die Rettungsleitstelle verständigt. Unter Atemschutz gingen Feuerwehrleute in das Gebäude vor – dort konnten sie einen Mann aus der Brandwohnung retten. Mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurde er in das Sinsheimer Krankenhaus eingeliefert. „Als Ursache für das Feuer konnte angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt werden“, so ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Steinsfurt. Die Wohnung musste anschließend durch die eingesetzten Floriansjünger aus Steinsfurt und Reihen überdruckbelüftet werden. „Ein größerer Sachschaden entstand nicht, die Wohnung ist noch bewohnbar“, wie ein Sprecher der Polizei Mannheim auf Nachfrage mitteilte.

Veröffentlicht am 14. Dezember 2019, 15:28
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=160301 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13