Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 24. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Kinderarbeit bei der AWO! – Darf das sein?

8. Februar 2014 | Das Neueste, Gesellschaft, Photo Gallery

(zg) Neujahrsempfang und Jubiläumsfeier der AWO Rhein-Neckar
In diesem besonderen Fall ja. Die 5jährige Amira und ihre 8jährige Schwester Mariam, Siegerin beim Wettbewerb Jugend musiziert, boten mit bewundernswerten Können an der Geige, begleitet am Klavier von ihrer Mutter, Frau Nora Emödy, den musikalischen Rahmen für einen gelungenen etwas verspäteten Neujahrsempfang der AWO Rhein Neckar.
Verspätet nur deshalb, um zwei runde Jubiläen mitfeiern zu können, zum einen den 70. Geburtstag von Herrn Bruno Sauerzapf, Kreisvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Rhein Neckar e.V., und zum anderen den 65. Geburtstag von Herrn Manfred Weißkopf, Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes. Neben zahlreichen Mitgliedern der Ortsvereine, die AWO Rhein Neckar ist mit ca. 3000 Mitgliedern der größte Kreisverband im AWO Bezirksverband Baden, und Mitarbeitern des Kreisverbandes konnte Herr Sauerzapf in seiner Begrüßung auch seine Vorgänger im Amt des Kreisvorsitzes, Herrn Kleefoot und Herrn Wacker, willkommen heißen. Herr Dellbrügge und Herr Ansorge, die leider nicht persönlich anwesend sein konnten, liesen herzliche Grußworte an ihren Nachfolger, Herrn Sauerzapf, und an Herrn Weißkopf übermitteln. Herr Sauerzapf betonte die Bedeutung und Unverzichtbarkeit der Arbeiterwohlfahrt und anderer sozialpolitischer Verbände, ohne die er sich die heutige Gesellschaft gar nicht vorstellen könne und wolle, da sich deren Aufgabenspektrum in den letzten 100 Jahren leider nicht verringert habe, sondern deutlich ausgeweitet werden musste.
Er bedankte sich herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit mit Herrn Weißkopf, der gezeigt habe, dass er ein Gestalter sei, der neue Wege gehe, Dinge voranbringe und sich nicht mit der Rolle als Verwalter des Erreichten zufrieden gebe. Umso mehr freue es ihn, dass Herr Weißkopf sich mit seinen 65 Jahren nicht zur Ruhe setzen wolle, sondern weiterhin für den AWO Kreisverband arbeiten werde.
In den folgenden Redebeiträgen würdigten anschließend Herr Dahlmeyer, Bezirksgeschäftsführer der AWO Baden, Frau Graser, Leiterin des Sozialamts des Rhein Neckar Kreises und Frau Schmidt, stellvertretende Vorsitzende der SPD im Rhein Neckar Kreis, die hervorragende Arbeit, die beide Jubilare für den Kreisverband leisten.
Herr Dahlmeyer bezeichnete Herrn Sauerzapf auf Grund dessen 35jähriger Zugehörigkeit als Eigengewächs der AWO und bedankte sich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sowohl zwischen Bezirksverband und Kreisverband, als auch zwischen ehrenamtlichen und hauptamtlich Beschäftigten der AWO Rhein Neckar. Im Übrigen komme er immer wieder sehr gerne nach Weinheim, auch und gerade wegen des vor zwei Jahren fertig gestellten Hauses „AWO Soziale Dienste“ in der Burggasse mit seinen vielfältigen Möglichkeiten und Angeboten, das bundesweit Beachtung finde und durchaus Pionierarbeit leiste zur Inklusion behinderter Mitmenschen.
Die Leiterin des Sozialamtes, Frau Graser, betonte die sehr gute Zusammenarbeit, sowohl mit dem Geschäftsführer als auch mit dem Kreisvorsitzenden, da sich beide stets als verlässliche und kompetente Partner zeigen, und wünschte beiden Jubilaren alles Gute für deren weiteren Lebensweg, auch im Namen des Landrates, Herrn Dallinger. Frau Schmidt, stellvertretende Vorsitzende des SPD Kreisverbandes, resümierte, dass Herr Sauerzapf für die SPD wohl für immer verloren sei, denn dass er jemals das Parteibuch wechsle, sei doch mehr als unwahrscheinlich, gleichwohl habe er gezeigt, dass sich auch ein CDU-Mitglied an der Spitze des AWO Kreisverbandes der Bedeutung und sozialpolitischen Aufgaben der Arbeiterwohlfahrt bewusst sei und seine langjährigen Erfahrungen auf kommunalem und sozialpolitischem Gebiet mit ganzem Herzen der Sache der AWO widme.
Abschließend bedankte sich der Kreisgeschäftsführer, Herr Weißkopf, ganz herzlich beim Vorstand und dessen, auch ehemaligen, Vorsitzenden für die Unterstützung und Rückendeckung, die er in den letzten Jahren erfahren habe. Mit dem AWO Kreisverband Rhein Neckar e.V. habe er einen „schlafenden Riesen“ vorgefunden, den es nur zu wecken galt. So dass die AWO in den letzten Jahren viele neue soziale Dienstleistungen aufbauen konnte und sich dadurch die Bilanzsumme nahezu verdreifacht hat, was ohne die tatkräftige
Mitarbeit und das Vertrauen des Vorstandes, der Mitglieder und Beschäftigten nicht möglich gewesen wäre.
Sehr erfreut zeigten sich Herr Sauerzapf und Herr Weißkopf über die vielen Spenden, die zu Gunsten des Projektes „Eltern-/Kind-Freizeit für Familien in besonderen Lebenslagen“ eingegangen sind statt Geschenken. Ein besonderer Dank von Herrn Weißkopf galt abschließend Amira, Mariam und deren Eltern für die hervorragende musikalische Begleitung, bevor er das Buffet für eröffnet erklärte, so dass alle Gäste noch Gelegenheit hatten, sich in zwangloser Atmosphäre auszutauschen.

Quelle: Magdalena Fritz

Das könnte Sie auch interessieren…

Jugendliche sollen ihr Wahlrecht nutzen

Austausch mit der 9. Klassenstufe der Realschule Waibstadt Der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte besuchte die Realschule in Waibstadt und wurde dabei von Kurt Lenz, CDU-Gemeinderat und Casu Doğan von ArbeiterKind.de begleitet, einer Initiative zur...

Vandalismus am Blitzertrailer

„Manfred“ wurde besprüht – Belohnung ausgesetzt Am Sonntag, den 18. Februar 2024 wurde der in der Bevölkerung unter dem Namen „Manfred“ bekannte mobile Blitzertrailer der Stadt in der Karlstraße in Angelbachtal mit Farbe beschmiert. Ein bislang unbekannter Täter hat...

20 Jahre Sonntagsbus

Bewährte Kooperation zwischen Stadtverwaltung und VHS Sinsheim – Organisatoren und Begleiter gesucht 2024 ist für das Kooperationsprojekt „Sonntagsbus“ der Volkshochschule Sinsheim und der Stadtverwaltung Sinsheim ein ganz besonderes Jahr. Die 2004 als privates...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive