MELAP PLUS läuft nur noch zwei Jahre – Endspurt hat begonnen

(zg) Sinsheim nimmt seit Ende 2010 mit seinen drei Bergdörfern Adersbach, Ehrstädt und Hasselbach am Modellprojekt MELAP PLUS teil. Bis 2015 soll neue Qualität in den Ortskernen entstehen. Es sollen Strategien entwickelt werden, die geeignet sind, die Ortskerne zu beleben, die Attraktivität für Wohnen und Arbeiten zu steigern und die örtliche Baukultur zu stärken. Dabei bieten insbesondere Umnutzungen und Modernisierungen von Bestandsbauten sowie gegebenenfalls Baulückenschlüsse ökologisch und ökonomisch große Chancen für eine zukunftsgerechte Gemeindeentwicklung.

Mehr als die Hälfte des MELAP PLUS Zeitraumes ist vorüber. In Sinsheims Bergdörfern konnten mittlerweile Fördermittel für acht private Maßnahmen bewilligt werden. Für weitere vier wurden Fördergelder beantragt. Noch besteht die Möglichkeit, weitere Anträge einzureichen, die allerdings bis Ende 2015 auch fertig gestellt sein müssen.

Dies wurde beim 5. MELAP PLUS Arbeitstreffen am 7. November 2013 in Crailsheim-Jagstheim deutlich. Hier präsentierten die beauftragten Planerinnen und Planer der Modellgemeinden charakteristische Projekte und Fragestellungen. Im Modellprojekt MELAP PLUS werden mit finanziellen Mitteln aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum sowohl konzeptionelle als auch investive Maßnahmen gefördert und umgesetzt.

Ministerialdirigent Hartmut Alker, Abteilungsleiter im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR), betonte in Jagstheim, dass die demographische Entwicklung und die Verantwortung für einen sparsamen und schonenden Umgang mit den vorhandenen Ressourcen neue Herausforderungen mit sich bringen. Der Flächenverbrauch sei jedoch im Jahr 2012 wieder von 6,5 ha im Jahr 2011 auf nun 6,7 ha angestiegen. Langfristig müsse die „Netto-Null“ beim Flächenverbrauch erreicht werden. Mit beispielhaften Projekten leiste das Modellprojekt MELAP PLUS einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung des Flächenverbrauchs und zur Stärkung der Ortskerne im Sinne einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung.

Stefan Frey vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur gab zunächst einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Flächenverbrauchs im Land. Dann stellte er das Flächenmanagement-Tool FLOO vor, das vor allem kleinen und mittleren Kommunen die systematische Erhebung und das Monitoring von innerörtlichen Flächenpotenzialen erleichtern soll. Der Referent rief die anwesenden Kommunalvertreter dazu auf, das bis auf weiteres für die Gemeinden kostenlos zur Verfügung stehende Tool in ihrer Gemeinde anzuwenden. So könne man zum Beispiel auch für Bauwillige und Investoren stets einen aktuellen Überblick über die vorhandenen Innenentwicklungspotenziale zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen zu MELAP PLUS finden Sie unter www.melap-plus.de oder unter www.sinsheim.de

Quelle: Stadt Sinsheim

Veröffentlicht am 16. November 2013, 19:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=33506 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen