Moderner Klavierunterricht

Klassischer Klavierunterricht

Den klassischen Klavierunterricht gibt es schon lange. Gerade die bekannten klassischen Komponisten hatten auch immer ihre Schüler. Dadurch konnte man sich auf angenehme Art und Weise auch in harten Zeiten noch den Lebensunterhalt sichern.

Oft war es so, dass einem Schüler das Klavierspiel eines Komponisten so sehr gefallen hat, dass er diesen ansprach und ihn um Unterricht bat. Dieser Unterricht fand dann meistens beim Klavierschüler zuhause statt, vor allem wenn der Schüler aus einem wohlhabenden Haus kam.

Klavierunterricht heute

Seitdem ist viel Zeit vergangen. Der Klavierunterricht hat sich gewandelt. Mittlerweile ist es eher so, dass der Klavierschüler in der Musikschule oder beim Klavierlehrer zuhause stattfindet. An der Lernmethode selbst hat sich allerdings nicht viel geändert. Meistens wird immer noch der dröge Stoff durchgepaukt. Viele Kinder verlieren daran mehr und mehr die Lust. Die meisten von ihnen hören dann zwischen 13 und 15 Jahren endgültig mit dem Klavierunterricht auf. Ein Grund dafür ist auch, dass einfach nicht das gelernt wird, was die Jugendlichen tatsächlich auch interessiert.

Ist YouTube die Lösung?

Die Lösung scheint nahe. Wenn es früher als Jugendlicher im Klavierunterricht nicht so geklappt hat, vielleicht schafft man es dann über YouTube. Immerhin ist die Auswahl da grenzenlos. Da muss doch was dabei sein, oder?! Aber wie so oft im Internet sind auch hier die Versprechen groß – und die Anonymität. Was wissen wir schon über diesen angeblichen „Klavierlehrer“, der uns aus einem Tutorial heraus anstrahlt? Viele dieser Anbieter wollen einfach nur eine möglichst große Anzahl an Followern und locken daher mit Versprechen wie „in 30 Tagen Klavier spielen können“. Ein Tipp von mir: Das wird so nicht funktionieren. Klavierspiel erfordert mehr als nur „Tasten-Drücken“, wie du es bei solchen Klavier-Tutorials bei YouTube lernst.

Diverse Apps fürs Klavier lernen

Natürlich werden einige von euch auch schon im App-Store eures jeweiligen Handyanbieters gesucht haben. Auch da findet man einiges. Manches davon ist auch sehr interessant. Letztlich ist es aber wie bei den YouTube-Tutorials. Diese Technik kann keinen Klavierlehrer ersetzen. Du lernst einfach nur, wann du welche Taste wie lange drücken sollst. Vielen reicht das auch. Aber du wirst sehen: Nach einer Woche des Nichtspielens hast du alles wieder verlernt und kannst wieder von vorn anfangen. Woran liegt das? Das liegt daran, dass der ganzheitliche Ansatz fehlt. Du hast nur „Tasten-Drücken“ gelernt, quasi „nachspielen“. Aber du hast nicht verstanden, warum du welche Taste drückst, welche Harmonien darunterliegen usw.

Mit Zapiano® online Klavier lernen

Um Klavier lernen wirklich in der Tiefe zu verstehen, brauchst du einen ganzheitlicheren Ansatz – nicht nur „Tasten-drücken“. Viel spannender ist es, wenn wir mit allen unseren Sinnen das Klavierspiel lernen, also mit dem Auge, mit dem Ohr, mit den Fingern, dem Herzen und mit dem Verstand.

Bei Zapiano® unterteilen wir Musik auch immer in die Teilbereiche Harmonik, Melodik und Rhythmik. Dieses Vorgehen nennen wir Zapiano®Methode.

Und dabei kombinieren wir jeweils die Teilbereiche mit den verschiedenen Sinnesorganen, also z. B. die Harmonik mit den Händen. Dadurch lernst du auf allen Ebenen und kannst das Gelernte auch wirklich verinnerlichen. So verlernst du auch nicht mehr so schnell, was du gelernt hast und kannst es auch nach einiger Zeit noch abrufen.

Wenn du dich jetzt fragst, wie das konkret aussieht: Du kannst bei Zapiano® sowohl nach Noten Klavier spielen lernen als auch ohne Noten.

Das Notenspiel brauchst du, wenn du Stücke 1:1 nachspielen möchtest. Der Nachteil daran kann sein, dass du wenig eigene Ideen miteinfließen lassen kannst.

Mit Zapiano® lernst du aber auch das Kreative. Dadurch, dass wir uns auch ohne Noten einem Stück nähern können, können wir selbst improvisieren und richtig kreativ werden.

Da kommen wieder unsere Elemente Harmonik, Melodik und Rhythmik ins Spiel. Wenn du diese Elemente jeweils kombiniert mit den Sinnesorganen gut verinnerlicht hast, dann kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und Stücke auch nach deinem Wunsch variieren.

Falls dich das neugierig gemacht haben sollte, dann probiere Zapiano® doch einfach mal aus. Du bist bei Zapiano® nie auf dich alleine gestellt. Wir haben eine tolle Zapiano®Community, in der du dich mit anderen gleich gesinnten Klavierspielern austauschen kannst. Menschen, die auch auf deinem Stand sind und genau wissen, wo da manchmal der Schuh drückt.

Daneben hast du auch die Möglichkeit, uns ein mal pro Monat ein Video zu senden, auf dem man dein Klavierspiel sieht. Unsere Zapiano®Coaches schauen sich dies an und du bekommst ein Feedback mit wertvollen Tipps.

Probiere Zapiano® einfach mal hier in einer kostenlosen Probelektion aus. Wir haben Klavierkurse für jedes Spielniveau und jeden Geschmack 🙂

Veröffentlicht am 19. August 2022, 18:32
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=174898 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen