Neue Sitzgelegenheit für die Seniorenwohnanlage in Hoffenheim

DSC_1568(zg) Riesen groß war die Freude als Oberbürgermeister Jörg Albrecht den Senioren der Seniorenwohnanlage in Hoffenheim eine Sitzbank übergeben konnte. Oberbürgermeister Jörg Albrecht selbst übergab die Bank im Namen der Stadt Sinsheim den Bewohnern der insgesamt 22 Eigentumswohnungen. Wunschgemäß steht sie jetzt direkt vor der Eingangstür zur Seniorenwohnanlage.

Im Sommer diesen Jahres wurde die Bitte der Bewohner an die Stadt Sinsheim herangetragen, ob es nicht möglich sei, eine Bank zum Verweilen vor der Einrichtung aufzustellen. „Diesen Wunsch habe ich gerne erfüllt“, so Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Diese Bank soll ein Kommunikationsort für alle Bewohner und Besucher sein“, freut sich Jörg Albrecht. Erich Mick, Projektleiter, bedankte sich im Namen aller Senioren für das Geschenk der Stadt Sinsheim.

Im Jahr 2014 wurden auf einem 1.800 m² großen Grundstück in Hoffenheim für Senioren ab dem 60. Lebensjahr und für Behinderte, insgesamt 22 barrierefreien und rollstuhlgerechten 2- und 3-Zimmer-Wohnungen auf 4 Ebenen eingeweiht. Die Betreuung der Seniorenwohnanlage Hoffenheim erfolgt seitdem durch die Kirchliche Sozialstation Sinsheim e.V.. Gebaut und projektiert wurde die Seniorenwohnalge von der Gesellschaft für Wohn- und Gewerbebau aus Waibstadt und der Elsenztal Immobilien GmbH aus Mauer.

Anzeige SwopperQuelle: Stadt Sinsheim

 

Veröffentlicht am 29. Oktober 2015, 08:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=77368 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen