Oliver Baumann: „Ich bin noch nicht fertig“

Am Freitag, 26. November, erscheint das neue SPIELFELD-Magazin. In der Dezember-Ausgabe spricht Oliver Baumann im großen Interview über seine verbleibenden Ziele in der Karriere, bilanziert die Hinrunde der TSG und blickt auf die deutsche Nationalmannschaft.

Seit dem Sommer 2014 spielt Oliver Baumann bei der TSG Hoffenheim. Der Torwart bestreitet bereits seine neunte Saison im Kraichgau. Ans Aufhören denkt der stellvertretende Kapitän jedoch nicht: „Aktuell habe ich mir keine Grenze gesetzt. Vielleicht spiele ich auch noch mit 38, 39. Vielleicht sage ich aber auch, ich setze mich irgendwann mal noch zwei Jahre auf die Bank und bringe den Jungen noch einiges bei und führe sie heran. Aber Stand jetzt bin ich noch viel zu ehrgeizig, um darüber nachzudenken, nicht mehr zu spielen“, sagt Baumann im Interview mit dem Klubmagazin SPIELFELD. „Ich habe meine Ziele, will wieder mit der TSG international zu spielen und ein Länderspiel bestreiten. Da steht also noch kein konkreter Gedanke an ein Karriereende dahinter. Man kann es gut so ausdrücken: Ich bin noch nicht fertig.“

In dieser Saison erwischte der 32-Jährige mit Hoffenheim einen guten Saisonstart, vor der Bundesliga-Pause blieben die erhofften Ergebnisse jedoch aus und die TSG rutschte etwas ab: „Wir haben den richtigen Weg eingeschlagen und viele Sachen in dieser Saison unter André Breitenreiter verbessert, eine fußballerische Entwicklung war immer wieder erkennbar. Es geht in die richtige Richtung. Aber wir haben zuletzt zu viele Punkte liegen gelassen. Wir müssen die nächsten Schritte machen, noch klarer werden und unsere Dominanz, die wir in allen Spielen hatten, besser ummünzen“, sagt Baumann.

Für den TSG-Keeper ging es nach dem letzten Bundesliga-Spieltag vor dem Jahreswechsel in eine Pause, auf die er gern verzichtet hätte. Bis zum Schluss hatte Baumann, der bereits mehrmals für die deutsche Nationalmannschaft nominiert wurde, auf eine WM-Teilnahme gehofft. Der Traum vom ersten Länderspiel aber bleibt: „Das ist ein großer Wunsch von mir, der noch unerfüllt ist. In Deutschland haben wir so viele gute Torhüter, da ist es schon hart. Selbst Marc-André ter Stegen, einer der besten Keeper der Welt, sitzt nur auf der Bank und kommt nicht an Manuel Neuer vorbei. So ist es nun mal. Für die Nation ist das natürlich top, für uns Torhüter nicht immer. Aber ich freue mich jedes Mal, wenn Hansi mich anruft. Wenn ich der Nationalmannschaft helfen kann, bin ich immer gern dabei“, sagt Baumann.

Außerdem in den über 100 Seiten der Dezember-Ausgabe: Exklusive Einblicke in die fußballerische Traumreise der TSG-Nachwuchsspielerinnen Mara Alber, Mathilde Janzen und Marie Steiner zur U17-WM in Indien, der Start der NUSSBAUM Trainerschule sowie ein Porträt der eSPORTS-Sparte der TSG. In „Kein Kommentar“ beantwortet Ozan Kabak die Fragen, ohne ein Wort zu sagen und Angeliño erklärt die Bedeutung seiner Tattoos.

SPIELFELD ist das Klubmagazin der TSG Hoffenheim. Gefüllt mit allem, was wichtig ist bei der TSG, rund um den Verein und in der Region. SPIELFELD erscheint elf Mal im Jahr und ist kostenlos im Fanshop zu haben – oder per Post nach Hause im Abo. Dafür fallen lediglich 18,99 Euro Versandkosten an.

Quelle: TSG Hoffenheim

Veröffentlicht am 23. November 2022, 13:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=175661 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen