Bleiben Sie informiert  /  Dienstag, 23. Juli 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Regionwetter ab – für Samstag, 31.Oktober 2015

31. Oktober 2015 | Allgemeines, Das Neueste

für Samstag, 31.Oktober 2015
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf hält sich oft zäher Hochnebel, anfangs gibt es entlang des Oberrheins noch Nebelfelder. Am Nachmittag kommt gebietsweise die Sonne zum Zuge, in den Hochlagen des Südschwarzwaldes ist es hingegen durchweg sonnig. Die Höchsttemperatur liegt je nach Sonnenschein zwischen 8 und 16 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden sowie in höheren Berglandlagen in Böen auch frisch und kommt meist aus Nordost bis Ost.
In der Nacht zum Sonntag ist es teils klar, Nebel- und Hochnebelfelder breiten sich wieder aus und verdichten sich. Die Temperatur sinkt auf +7 bis -1 Grad.

für Sonntag, 01.November 2015
Am Sonntag ist zunächst häufig Nebel und Hochnebel zu erwarten. Im Tagesverlauf kann sich die Sonne zwar etwas öfter durchsetzen, in einigen Regionen bleibt es längere Zeit trüb. Insbesondere zwischen der Ostalb und der Bodenseeregion sowie am Rhein kann dies ganztägig der Fall sein, in den Hochlagen des Schwarzwaldes zeigt sich die Sonne hingegen am längsten. Die Tageshöchsttemperatur liegt bei schwachem bis mäßigem Ostwind abhängig von der Nebelauflösung zwischen 7 und 17 Grad.
In der Nacht zum Montag werden die Nebel- und Hochnebelfelder, bei sonst klarem Himmel, wieder häufiger und dichter. Die Temperatur geht dabei auf +6 bis -2 Grad zurück.

für Montag, 02.November 2015
Am Montag kann sich die Sonne im Tagesverlauf gegen die am Morgen noch häufig vorhandenen Nebel- und Hochnebelfelder mehr und mehr durchsetzen. Lange trüb bleibt es vom Hegau bis zur Ostalb sowie gebietsweise im Rheintal. Dabei steigt die Temperatur auf Werte zwischen 7 und 12 Grad wenn es lange neblig-trüb bleibt und 12 bis 17 Grad mit Sonnenunterstützung. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Dienstag ist es gebietsweise klar, ansonsten breiten sich Nebel und Hochnebel wieder aus. Die Temperatur sinkt auf +6 bis -2 Grad.

für Dienstag, 03.November 2015
Der Dienstag startet häufig mit Nebel und Hochnebel, der sich über den Tag hinweg regional zäh halten kann. Sonst ist es bevorzugt in höheren Lagen heiter. Die Temperaturen reichen von 7 Grad im Dauergrau bis 17 Grad in sonnenbegünstigten Lagen. Der Wind aus bevorzugt östlichen Richtungen bleibt meist schwach.
In der Nacht zu Mittwoch bildet sich erneut Nebel, vorhandene Nebel- und Hochnebelfelder verdichten sich wieder. Das Quecksilber sinkt auf Werte zwischen +7 und -1 Grad.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Samstag, den 31.10.2015, 11:30 Uhr –
„Neben dem Reformationstag feiern heute viele Halloween, dem Abend und der Nacht vor Allerheiligen (All Hallows‘ Eve). Doch wo kann eine passende gruselige Stimmung durch das Wetter unterstützt werden?
Deutschland befindet sich am Rande des Hochdruckgebietes TOMOKA, was vom Bottnischen Meerbusen bis zur Ukraine reicht. Mit der südlichen Strömung gelangt zwar wärmere Luft nach Deutschland. Allerdings setzt sich diese bodennah nicht durch. Nimmt die Temperatur mit der Höhe zu, spricht man in der Meteorologie von einer Inversion, die sich momentan bei ca. 500m befindet und das allgemeine Absinken im Hoch gestützt wird. In diesem Bereich herrscht meist auch noch feuchte Luft vor, sodass optimale Bedingungen für die Nebelbildung vorhanden sind.
Dies ist auch heute Nacht wieder der Fall: Vor allem am Südrand der westlichen Mittelgebirge bilden sich wieder verbreitet dichte Nebelfelder aus, die dort mit der richtigen Beleuchtung für eine gespenstige Stimmung sorgen können. In den anderen Gebieten, bis auf den Osten, ist gebietsweise mit Nebel oder Hochnebel zu rechnen. Der Hochnebel sowie die wenigen Wolken an der Küste könnten mit dem durchscheinenden Mond bestimmt auch für eine schaurige Atmosphäre sorgen. Die Berglagen oberhalb der Inversion sind dagegen meist klar. Auch im Osten klärt der Himmel weitgehend auf, sodass bis auf lokale Nebelfelder, die Sicht auf den Mond und die Sterne frei ist.
Insbesondere in den sich aufklarenden Gebieten der Osthälfte Deutschlands sollten Nachtschwärmer daher eine dicke Jacke anziehen. Denn die Lufttemperatur sinkt meist auf Werte zwischen 7 Grad im Nordwesten und 2 Grad im Südosten, in ungünstigen Tallagen sogar um den Gefrierpunkt. Dort wo es aufklart, ist verbreitet mit Frost in Bodennähe zu rechnen.
An der Wetterlage und somit auch an dem daraus resultierenden Wettergeschehen ändert sich nichts: Im Südwesten ist wieder mit Nebel und Hochnebel zu rechnen, der sich bis in den Tag hinein halten kann. Aber wenigstens braucht man keinen Regenschirm beim Friedhofsbesuch an Allerheiligen und Allerseelen. Mit ein bisschen Glück sieht man durch den Nebel vielleicht ein wenig die Sonne hindurchscheinen.“

Quelle: DWD

Das könnte Sie auch interessieren…

Neues VHS-Programm in Eppingen

Neues VHS-Programm und VHS-Aktionstag am 4. August Die Volkshochschule Eppingen – Gemmingen – Ittlingen stellt sich den gesellschaftlichen Herausforderungen: für das kommende Herbst-Winter-Semester hat sich die VHS-Leiterin Frau Dr. Stroh vorgenommen, Impulse einer...

Einsatzmeldung THW OV Sinsheim: Das U-Boot ist da! U17 fast am Ziel!

Am frühen Sonntagmorgen war es endlich soweit: Das U-Boot U17 hat einen weiteren Meilenstein auf seiner Reise zum Technik-Museum Sinsheim erreicht. Rund zwei Kilometer vor dem Ziel musste das etwa 50 Meter lange und 350 Tonnen schwere U-Boot der Klasse 206A jedoch...

Revolutionsführung mit Stadtführerin Anja Hildenbrand

23.07.2024 um 18:00 Uhr Revolutionsführung mit Stadtführerin Anja Hildenbrand Die Stadtführer vom Verein „Freunde Sinsheimer Geschichte“ werden ab sofort wieder Stadtführungen anbieten. Der Rundgang durch die Geschichte umfasst Denkmale, historische Gebäude,...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive