Rollerfahrer wollte vor Polizei flüchten; Kontrolle offenbar die Hintergründe

Sinsheim (ots) Am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, sollte ein Rollerfahrer, der einer Streife in der Egerstraße aufgefallen war, kontrolliert werden.

Als er über den Burgweg in der Danziger Straße einfuhr und die Streife hinter sich bemerkte, wollte er sie über einen Fußweg „abschütteln“. Dies scheiterte jedoch, weshalb das Schicksal seinen Lauf nahm.

Die Kontrolle offenbarte, dass der 28-jährige keinen Führerschein hatte, zudem war der Roller „frisiert“ und mit einem „alten“ Versicherungskennzeichen versehen, das im Juni 2018 in Sinsheim entwendet worden war. Die sofort sichergestellte Yamaha soll in den nächsten Tagen auf einem Rollenprüfstand auf seine mögliche Höchstgeschwindigkeit hin untersucht werden.

Folgende Tatvorwürfe werden dem 28-Jährigen gemacht: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Diebstahl eines Versicherungskennzeichens (bereits in der Vergangenheit einschlägig in Erscheinung getreten) und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Die Ermittlungen, auch über die Herkunft des Rollers, dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Sinsheim
und der Umgebung in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 18. Juni 2021, 10:33
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=170542 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen