Bleiben Sie informiert  /  Montag, 17. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Rund 74 000 Tonnen Elektroschrott für Recycling vorbereitet

19. März 2018 | Allgemeines, Das Neueste

Größter Mengenstrom in Erstbehandlungsanlagen waren Haushaltsgeräte

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes waren im Jahr 2016 in Baden-Württemberg 36 Anlagen für die Erstbehandlung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten in Betrieb. Zusammen nahmen sie mehr als 86 000 Tonnen (t) Elektroschrott zur Erstbehandlung an. Rund 74 000 t davon wurden nach der Erstbehandlung stofflich verwertet, also recycelt. Dies entspricht einer Recyclingquote von 86 %.

Die Vorbereitung zur Wiederverwendung kompletter Geräte und ganzer Bauteile spielte mit einer Quote von 0,3 % (295 t) nur eine untergeordnete Rolle. Zum Vergleich: Bundesweit gingen aus den Erstbehandlungsanlagen rund 85 % der angenommenen Elektro- und Elektronik-Altgeräte ins Recycling, 1,3 % wurden für die Wiederverwendung vorbereitet.

Knapp zwei Drittel des in Baden-Württemberg zur Erstbehandlung angenommenen Elektroschrotts, nämlich gut 55 000 t, stammten aus der Gruppe der Haushaltsgeräte. Das verbleibende Drittel setzte sich überwiegend aus Geräten der Informations- und Telekommunikationstechnik (gut 14 000 t) und Geräten der Unterhaltungselektronik (knapp 12 000 t) zusammen. Seit dem 1. Februar 2016 fallen auch Photovoltaikmodule in den Anwendungsbereich des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes und unterliegen damit der Pflicht zur Erstbehandlung. An baden-württembergischen Erstbehandlungsanlagen wurden bisher jedoch keine Photovoltaikmodule angenommen.

Quelle: Statistisches Landesamt Baden Württemberg

Anzeige Swopper

Das könnte Sie auch interessieren…

Wasserburg und alla hopp!-Anlage in Schwarzach

Die Sinsheimer Erlebnisregion stellt sich vor – Hinter jedem Hügel ein neuer Ausblick Zwei Mal im Monat werden Highlights und Geheimtipps der Sinsheimer Erlebnisregion vorgestellt. Heute an der Reihe: Die Wasserburg und die alla hopp!-Anlage in Schwarzach Die...

Ausbau der Kinderbetreuungsplätze

Erweiterung des Katholischen Kindergartens St. Michael In Sinsheim fehlt es derzeit an Kinderbetreuungsplätzen. Der Grund für die fehlenden Plätze ist eigentlich ein erfreulicher: Sinsheim ist für junge Familien ein attraktiver Wohnort und Lebensmittelpunkt. Die Stadt...

GRN-Klinik Sinsheim: Immer ein offenes Ohr für die Interessen von Patientinnen und Patienten

Elisabeth Link, Patientenfürsprecherin der GRN-Klinik Sinsheim, gibt Einblicke in Ihre Arbeit Seit Januar 2023 kümmert sich Elisabeth Link als Patientenfürsprecherin um die Belange der Patienten. Patientenfürsprecher sind unabhängige und ehrenamtlich tätige...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive