Seitenscheibe eines Autotransporters auf Autobahn bei Sinsheim gesplittert

Ursache bislang unbekannt; kriminaltechnische Untersuchung noch im Gange; Zusammenhang mit bundesweiter Anschlagserie auf Autotransporter wird geprüft; Kriminalpolizei Heidelberg ermittelt

Sinsheim/A6:

(pol) Bei der Fahrt eines Autotransporters auf der A 6 in Fahrtrichtung Heilbronn, zersplitterte gegen 12.30 Uhr, zwischen der Tank- und Rastanlage Kraichgau und der Anschlussstelle Sinsheim-Süd, aus bislang unbekannten Gründen die rechte Seitenscheibe des Führerhauses. Der Fahrer aus dem Raum Cham/Bayern stoppte den Sattelzug unverzüglich und verständigte die Polizei. Abseits der Autobahn wurde der Sattelzug auf einem Firmengelände kriminaltechnisch untersucht. Die Ursache für das Splittern der Seitenscheibe ist auch danach noch nicht abschließend geklärt. Ein Projektil, das das Splittern der Seitenscheibe ausgelöst haben könnte, wurde nicht aufgefunden.

Ob der Vorfall im Zusammenhang mit einer Anschlagserie steht, die die Ermittler seit dem Jahr 2008 bundesweit beschäftigt und bei der mit Schusswaffen auf Autotransporter geschossen worden war, ist Gegenstand weiterer kriminalpolizeilicher Ermittlungen. In fast 550 Fällen ist es seitdem schwerpunktmäßig auf Autobahnen zu Schüssen auf Neufahrzeuge gekommen, die auf Sattelzügen transportiert wurden.

Veröffentlicht am 21. Dezember 2012, 20:30
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=15684 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen