SPD Reihen wählte Claus Reimann zum Ortsvertreter und Klara Blank zur Stellv.

Mit ihrem 70. Geburtstag legt die bisherige SPD-Ortsvertreterin Magdalena Fritz ihr Ehrenamt in Reihen in jüngere Hände.

(mf) Die SPD-Mitgliederversammlung in Reihen wählte ihren neuen Ortsvertreter und eine Stellvertreterin, nämlich Claus Reimann und Klara Blank.

In ihrer Begrüßung bedankte sich Magdalena Fritz für die Unterstützung der Mitglieder in den letzten 11 Jahren seit der Gründung des SPD-Ortsvereins am 12.05.2003. Dabei gab Magdalena Fritz aber auch zu verstehen, dass sie nach wie vor mit Rat und Tat zur Seite stehe. Mit ihrer Unterstützung könne man immer rechnen, soweit ihr dies möglich ist.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung fand die Geburtstagsnachfeier statt. Viele Mitglieder und Freundinnen und Freunde waren der Einladung gefolgt, worüber Magdalena Fritz ihre große Freude zum Ausdruck brachte. Ihr besonderer Gruß galt an diesem Abend allen anwesenden Mitgliedern und Freunden. Mit einem gewissen Stolz wurde dann aber auch die AsF-Landesvorsitzende Anette Sorg begrüßt, zu der sie ein besonders herzliches Verhältnis hat. „Alle wissen es und ich habe es schon oft erwähnt, ich wurde von niemanden für die SPD geworben, sondern einzig und allein die interessante und qualifizierte Arbeit dieser Arbeitsgemeinschaft hat mich bewogen, in die SPD einzutreten“. Selbstverständlich war die Freude über die Teilnahme von MdB Dr. Lars Castellucci, MdL Thomas Funk, SPD-Stadtrat und MdL a.D. Helmut Göschel, SPD-Stadtrat Adolf Skrobanek, Altstadträte Friedhelm Brehm und Horst Hassert sowie der SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Dorothea Vogt genau so gross.

Die Geburtstagsnachfeier fand bei vorzüglichem Essen und SPD-familiärer Stimmung statt. Die grosse und die kleine Politik kam nicht zu kurz; der Blick war aber meistens auf die bevorstehende Kommunalwahl gerichtet.

Dorothea Vogt würdigte die Verdienste von Magdalena Fritz und überbrachte eine Geldspende für einen sozialen Zweck, nämlich für das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen b. Speyer und das Kraichgau Hospiz e.V. in Adersbach. Alle Gäste folgten der Bitte des Geburtstagskindes und trugen mit einem Geldbetrag für die Unterstützung beider Hospize bei.
Außerdem gab es dennoch viele persönliche Geschenke.

Magdalena Fritz bedankte sich für diesen unvergesslichen stimmungsvollen Abend und die Geldspenden, die in voller Höhe an die beiden Hospize weitergeleitet werden.

Veröffentlicht am 15. Mai 2014, 11:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=41603 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen