Bleiben Sie informiert  /  Montag, 26. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Tierischer Nachwuchs in Tripsdrill

23. Juni 2021 | Ausflugsziele, Das Neueste, Photo Gallery

(zg) Wildparadies Tripsdrill, Cleebronn: Das Wildparadies Tripsdrill bei Heilbronn kann sich auch dieses Jahr wieder über Nachzuchterfolge bei mehreren, teils seltenen, Tierarten freuen. Ein Ausflug in den naturnahen Wildpark bietet die Möglichkeit, den Tiernachwuchs zu beobachten.

Gefleckte Hirschkälber und flauschige Jungvögel
Im Wildparadies gibt es wieder Jungtiere zu bestaunen: Erst wenige Tage alt ist der Nachwuchs bei den Dam- und Dybowski-Hirschen im begehbaren Gehege direkt hinter dem Parkeingang. Aus Rücksicht auf die Jungtiere, die noch auf staksigen Beinen unterwegs sind, ist es in dieser Zeit besonders wichtig, die Wege nicht zu verlassen. Stolz ist das Wildparadies auf seine gefiederten Nachzuchten: Vom Gänsegeier über den Schwarzstorch bis hin zum Weißkopfseeadler, dem Wappenvogel der USA. Wenn man die teils noch mit Dunengefieder umhüllten Jungvögel betrachtet, kann man sich kaum vorstellen, zu welch stolzen Tieren sie sich in den nächsten Wochen entwickeln werden. Fast schon flügge sind die Jungvögel der freilebendenden Weißstörche, die in elf Horsten rund um Tripsdrill gebrütet haben. Der Juni ist zwar jedes Jahr der Monat mit den meisten Jungtieren. Dennoch gibt es bei einigen Arten schon länger Nachwuchs zu bewundern: Den Anfang machen üblicherweise die Auerochsen, die schon im späten Winter ihre Kälber zur Welt bringen. Danach folgen die Yaks, eine urtümlich anmutende Rinderart aus dem Himalaya, die Mufflons und die Zwergziegen. Wer ganz genau hinschaut und etwas Geduld mitbringt, sieht auch vielleicht den scheuen Nachwuchs der Wildkatzen durch ihr Gehege schleichen.

Naturerlebnis unter freiem Himmel
Neben Begegnungen mit über 50 Tierarten bietet das weitläufige Wildparadies noch viel mehr Möglichkeiten, die Natur zu entdecken. Auf dem 400 Meter langen Walderlebnispfad können Besucher auf 20 Stationen das Ökosystem Wald spielerisch kennenlernen. Auf dem 150 Meter langen Barfußpfad mit verschiedenen Untergründen bekommt man ein ganz neues Gefühl für die eigenen Füße. Für alle, die sich richtig austoben möchten, steht ein großer Abenteuerspielplatz bereit. Für eine Stärkung zwischendurch werden an der Wildsau-Schenke Speisen und Getränke zum Mitnehmen angeboten.

Außergewöhnliche Übernachtungen im Natur-Resort
Wer den Besuch bei den Jungtieren im Wildparadies mit einer außergewöhnlichen Übernachtung kombinieren möchte, findet im Natur-Resort die passenden Möglichkeiten. 28 Baumhäuser bieten Hotelkomfort in luftigen Höhen, inklusive Aufenthaltsbereich mit Flachbildfernseher und Kaffeemaschine sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche und WC. Die 20 Schäferwagen mit jeweils vier Betten sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Kühlschrank, Waschbecken und TV. Den Gästen, die in den Schäferwagen übernachten, steht ein thematisiertes Badehaus zur Verfügung. W-LAN ist sowohl in den Baumhäusern als auch in den Schäferwagen kostenfrei verfügbar. Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet in der Wildsau-Schenke ist bei der Übernachtung inklusive.

Öffnungszeiten & Tickets
Das Wildparadies Tripsdrill hat wieder täglich ab 9.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt € 12,00 für Erwachsene und Jugendliche sowie € 9,00 für Kinder und Senioren. Kinder unter 4 Jahren erhalten freien Einlass. Im Eintritt für den Erlebnis-Park ist das Wildparadies bereits inklusive. Tickets sind ausschließlich online erhältlich (shop.tripsdrill.de). Inhaber von Jahres-Pässen benötigen zusätzlich ein tagesdatiertes Zutrittsticket, welches kostenlos im Online-Shop buchbar ist. Aufgrund der niedrigen Inzidenzlage muss für den Einlass ins Wildparadies kein Schnelltest-Nachweis mehr vorgelegt werden. Besucher werden allerdings gebeten, sich vorab auf www.tripsdrill.de über die aktuelle Situation hinsichtlich der geltenden Corona-Bestimmungen zu informieren.

Quelle: Birger Meierjohann

Anzeige Swopper

Das könnte Sie auch interessieren…

Jugendliche sollen ihr Wahlrecht nutzen

Austausch mit der 9. Klassenstufe der Realschule Waibstadt Der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte besuchte die Realschule in Waibstadt und wurde dabei von Kurt Lenz, CDU-Gemeinderat und Casu Doğan von ArbeiterKind.de begleitet, einer Initiative zur...

Vandalismus am Blitzertrailer

„Manfred“ wurde besprüht – Belohnung ausgesetzt Am Sonntag, den 18. Februar 2024 wurde der in der Bevölkerung unter dem Namen „Manfred“ bekannte mobile Blitzertrailer der Stadt in der Karlstraße in Angelbachtal mit Farbe beschmiert. Ein bislang unbekannter Täter hat...

20 Jahre Sonntagsbus

Bewährte Kooperation zwischen Stadtverwaltung und VHS Sinsheim – Organisatoren und Begleiter gesucht 2024 ist für das Kooperationsprojekt „Sonntagsbus“ der Volkshochschule Sinsheim und der Stadtverwaltung Sinsheim ein ganz besonderes Jahr. Die 2004 als privates...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive