Verkehrsunfall mit Streifenwagen

Sinsheim (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag an dem ein Streifenwagen beteiligt war, entstand ein Sachschaden von rund 50.000.- Euro. Verletzt wurde entgegen ersten Informationen niemand. Gegen 14 Uhr war ein 61-jähriger VW-Fahrer auf der Hauptstraße (B39) in Richtung Innenstadt unterwegs, als er nach links in die Karl-Wilhelmi-Straße abbiegen wollte. Dabei übersah er einen von hinten herannahenden Streifenwagen, der eine sich deshalb gebildete Fahrzeugschlange überholte. Die beiden 31 und 25 Jahre alten Beamten waren mit Blaulicht und Sondersignal zur Unterstützung anderer Kollegen wegen eines randalierenden Mannes in der Hauptstraße unterwegs. Beim Abbiegen kollidierte der VW-Fahrer mit dem Streifenwagen, der ins Schleudern geriet und gegen die Steinumrandung einer Blumenrabatte stieß. Der Streifenwagen musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war die Hauptstraße bis gegen 16 Uhr halbseitig gesperrt; der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die Verkehrspolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Sinsheim
und der Umgebung in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 31. Januar 2017, 20:08
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=113473 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.13