Bleiben Sie informiert  /  Dienstag, 16. April 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Verknüpfung von Fahrrad und öffentlichem Verkehr

24. Januar 2022 | > Sinsheim, Leitartikel, Photo Gallery

Neue Sammelschließanlage für Radfahrer am Hauptbahnhof bietet sichere und wettergeschützte Abstellmöglichkeit

Bild (Stadt Sinsheim): Fahrräder können in der neuen Sammelschließanlage auf zwei Etagen sicher abgestellt werden.

(zg) Mit dem Fahrrad zum Bahnhof und dann weiter mit dem Zug oder der S-Bahn, zur Arbeit, zu Schulen oder Hochschulen oder auf Ausflüge; das funktioniert dann gut, wenn das Fahrrad sicher und unkompliziert für einige Stunden, tageweise oder länger geparkt werden kann. Auch für mittlere und lange Strecken ist die Kombination aus öffentlichem Verkehr und Fahrrad eine umweltfreundliche Alternative. Eine möglichst nahtlose Verknüpfung von Verkehrsmitteln macht den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad in Kombination mit der Bahn noch attraktiver.

Daher hat die Stadt Sinsheim die Abstellmöglichkeiten am Sinsheimer Bahnhof für Fahrräder und E-Bikes erweitert.

Finanziell und organisatorisch unterstützt wurde die Stadt durch das Kooperationsprojekt Bike+Ride-Offensive der Deutschen Bahn Station&Service AG (DB) und des Bundesumweltministeriums (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Bereits zum Jahresbeginn 2020 wurden im Bahnhofsumfeld insgesamt 71 neue Stellplätze geschaffen. Damit stehen insgesamt 82 gleisnahe kostenfreie Reihenbügel-Stellplätze zur Verfügung. Die Konzipierung der von der Bike+Ride-Offensive in Auftrag gegebenen Sammelschließanlage dauerte bis zum Sommer 2021 an. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Infrastruktur errichtete der Hersteller Firma Kienzler Stadtmobiliar aus Hausach die Anlage unweit des Seitenzugangs zum Bahnhofsgleis 1a am Rand der Park+Ride-Anlage schließlich noch vor Weihnachten. Die Sammelschließanlage bietet 48 sichere und wettergeschützte Stellplätze für Fahrräder. Auf kostenintensive Lademöglichkeiten für E-Bikes bzw. Pedelecs wurde verzichtet, da der Anfahrtsweg aus allen Ortsteilen regelmäßig weniger als 15 Kilometer beträgt und eine ausreichende Ladung der Batterie am heimischen Stromkreis im Vorfeld problemlos möglich ist.

Vor Ort machten sich Oberbürgermeister Jörg Albrecht, Dezernatsleiterin Katharina Scherhag und Vertreter der zuständigen städtischen Fachämter vor der Inbetriebnahme ein Bild von der neuen Schließanlage.

„Wir freuen uns sehr, dass die neue Anlage nun in Betrieb geht“, betont Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Der Bedarf an sicheren Fahrradstellplätzen hat spürbar zugenommen. Dem kommen wir damit entgegen und leisten so einen wesentlichen Beitrag, Fahrradfahren in Verbindung mit dem öffentlichen Verkehr in Sinsheim noch attraktiver zu machen.“

Die Kosten der neuen Anlage, die bis zum 1. Februar in Betrieb geht, belaufen sich auf rund 100.000 Euro. Der Bund fördert das Projekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative mit 40 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

Die Stellplätze der Sammelschließanlage lassen sich bequem und spontan über das Buchungsportal www.rad-safe.de bzw. mobil über die Android- und IOS-fähige App „Rad-Safe“ reservieren. Voraussetzung ist eine einmalige Registrierung auf dem Buchungsportal. Man erhält nach der Buchung einen Code zur Öffnung des jeweiligen Tores und wird per E-Mail nach Ablauf der Parkzeit erinnert. Eine Verlängerung der Parkdauer ist möglich, wenn nicht alle Plätze belegt sind. Aus Sicherheitsgründen sollte das Fahrrad oder E-Bike zusätzlich angeschlossen werden. Je nach Dauer der Reservierung werden Kosten in Höhe von einem Euro pro Tag, 10 Euro pro Monat oder 90 Euro pro Jahr fällig.

Individuell nutzbare Fahrradboxen für Dauermieter, die die Stadt zu Beginn des Jahres 2020 im Bereich zwischen Zentralem Omnibusbahnhof und Gleis 1b erneuert hat, runden das Angebot ab. Die Vermietung der Boxen erfolgt über das Bürgerbüro im Rathaus.

Deutschlandweit ist die Nachfrage der Städte und Kommunen nach der Teilnahme an der Bike+Ride-Offensive groß. Der Sinsheimer Bahnhof ist einer der ersten Bahnhöfe, der über die Offensive insgesamt 99 neue Radstellplätze erhalten hat.  Zurzeit arbeitet die Deutsche Bahn gemeinsam mit Kommunen bundesweit an rund 500 Projekten. Insgesamt sollen bis zu 100.000 neue Fahrradstellplätze an deutschen Bahnhöfen entstehen.

Weitere Information zur Bike+Ride-Offensive sind der Website www.deutschebahn.com/bikeandride zu entnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren…

Sinsheim: LKW-Fahrer beschädigt PKW beim Verkehrsunfall

Sinsheim: LKW-Fahrer beschädigt PKW beim Verkehrsunfall - Zeugen gesucht!  Am Freitag gegen 17:20 Uhr befuhr eine 36-Jährige mit ihrem Mercedes-Benz die B292 in Fahrtrichtung Waibstadt. Beim Fahrstreifenwechsel wurde das Auto von einem hinter ihr fahrenden, bislang...

Neugestaltung des Chillraums im Sinsheimer Jugendhaus

Jugendliche packen im Jugendhaus Sinsheim mit an In der ersten Woche der Osterferien gestalteten die Mitarbeiter des Jugendhauses Sinsheim mit freiwilligen Helfern den Chillraum um. Der Chillraum dient den Jugendlichen während der Öffnungszeiten als gesonderter...

Weiler: 24-jähriger Audi-Fahrer beschädigt geparkten Suzuki unter Alkoholeinfluss

Sinsheim-Weiler: Betrunken beim Einparken Am Samstagnacht, gegen 23.45 Uhr, beschädigte ein 24-jähriger Audi-Fahrer auf einem Parkplatz der Burg Steinsberg beim Ein- bzw. Ausparken einen dort abgestellten Suzuki. Im Verlauf der polizeilichen Unfallaufnahme konnten...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive