„Warum EU?“

Wanderausstellung zum Thema Europäische Union noch bis zum 12. Mai 2017 im Foyer des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg zu sehen

(Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Die europäischen Themen zu den Menschen vor Ort zu transportieren, war die Kernbotschaft des Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Daniel Caspary, der die Idee zu dieser Wanderausstellung entwickelt hat.

Brexit, Asylpolitik und Co.: Die Europäische Union steht vor immensen Herausforderungen, ihre Zukunft bewegt derzeit viele Menschen, die sich die Frage stellen: „Wozu brauchen wir die EU?“.

Einblicke gaben gestern Abend (27. April 2017) bei der Ausstellungseröffnung im Foyer des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg der Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Daniel Caspary und Landrat Stefan Dallinger. Beide gaben ein starkes Bekenntnis zur EU ab. Im Kopf bleibt der Waliser, der vor einiger Zeit in einem Fernsehbericht zu sehen war und für den Brexit gesprochen hat. Er wüsste nicht, was ihm Europa für einen Vorteil bringe, sagte er. Dabei stand er am Eingang eines Hallenbades, neben dessen Tür ein Schild prangte: finanziert aus Mitteln der EU. „Das Hallenbad ist ein Synonym dafür, dass es in der EU vor allem um die regionale Weiterentwicklung geht, und zwar überall in Europa“, so Landrat Stefan Dallinger. Daniel Caspary MdEP unterstrich die Aussagen des Landrats. „Wir wollen die europäischen Themen zu den Menschen transportieren“, sagte der Abgeordnete des Europäischen Parlaments und dankte für die Plattform. Capary betonte, dass es für ein vereintes, freiheitliches und friedliches Europa keine Alternative gibt.

Diese Aussage unterstrichen auch die beiden Oberstuftenschüler der Johann-Philipp-Bronner-Schule, Zentrum Beruflicher Schulen des Rhein-Neckar-Kreises in Wiesloch, Michelle Knötig und Marc Schell. Beide machten deutlich, dass Europa ein Anliegen jeder Generation sein muss. Es gibt keinen Automatismus, der Erreichtes automatisch beibehält. Europa ist ein Prozess, an dem unsere Älteren gearbeitet haben und den unsere Jungen jetzt fortsetzen müssen. Wie können sie das tun, fragten sich die beiden Schüler…indem alle jungen Menschen ihre Vorstellungen einbringen und den Mut haben, für unsere gemeinsamen Werte einzutreten, und die Dinge, die nicht so gut laufen, zu verbessern.

(Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Landrat Stefan Dallinger und die beiden Schüler Michelle Knötig und Marc Schell gaben bei der Ausstellungseröffnung ein Bekenntnis zur EU ab.

Anzeige SwopperDie Wanderausstellung will aufklären und gibt konkrete Einblicke in eine weitere Bandbrandbreite der Themenfelder der EU, unter anderem Frieden, Recht und Freiheit sowie Bildung. Sie stellt den Mehrwert der EU dar und informiert über die Wichtigkeit Europas für Deutschland und auch Baden-Württemberg. Die Schautafeln sind noch bis zum 12. Mai 2017 während der Öffnungszeiten der Kreisbehörde in der Kurfürsten-Anlage 38 – 40, 69115 Heidelberg zu sehen.

Unter dem Titel „Die EU als wichtiger Partner regionaler Standortentwicklung“ findet am 8. Mai 2017 von 15 bis 17 Uhr im Rahmen der Ausstellung ein Themennachmittag im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis statt. Treffpunkt ist der Sitzungssaal im 5. OG der Kreisbehörde. Hierzu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Neben einem Impulsvortrag gibt es vielfältige Informationen zu europäischen Themen und Fragestellungen in Verbindung mit den Dienstleistungen der Wirtschaftsförderung im Rhein-Neckar-Kreis.

Weitere Informationen gibt es bei Barbara Schäuble, Stabsstelle Wirtschaftsförderung im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis unter Tel. 06221 522-2501 oder E-Mail: [email protected]<mailto:[email protected]>. Sie nimmt auch Anmeldungen zum Thementag entgegen.

Quelle: Silke Hartmann

Veröffentlicht am 5. Mai 2017, 08:15
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=117613 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen