Brühl: Dachstuhlbrand in Reihenmittelhaus – keine Verletzten – Schaden über 100.000 Euro

Bei einem Dachstuhlbrand in einem Reihenmittelhaus am Dienstag gegen 14.25 Uhr im Krokusweg entstand ein Sachschaden von über 100.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Brühl, Schwetzingen und Ketsch hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Der Hausbewohner hatte das Haus zuvor bereits verlassen, die Bewohner der angrenzenden Häuser wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht, sie konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Das gesamte Gebäude wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen und ist derzeit unbewohnbar. Der Bewohner kam bei Verwandten unter.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht endgültig geklärt, nach den bisherigen Erkenntnissen könnte eine noch glimmende Zigarette das Feuer entfacht haben.

Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Brühl.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Sinsheim und der Umgebung
in unserer Rubrik: Blaulicht/Polizei

Veröffentlicht am 31. März 2020, 16:45
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=163724 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen