Ehrung Ehrenamtlicher Naturschutzdienst

Jürgen Ebert aus Sinsheim und Klaus Ihlenfeld aus Heidelberg sind seit 40 Jahren als ehrenamtliche Naturschützer im Rhein-Neckar-Kreis aktiv

(Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Klaus Ihlenfeld (links) und Jürgen Ebert (Mitte) wurden kürzlich für langjähriges Engagement vom Amt für Landwirtschaft und Naturschutz (Jörg Bayer – Leiter der Unteren Naturschutzbehörde beim Rhein-Neckar-Kreis) geehrt.

(zg) Bei der jährlichen Arbeitstagung des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes des Rhein-Neckar-Kreises und der Naturschutzverwaltung wurden mit dem Sinsheimer Jürgen Ebert und dem Heidelberger Klaus Ihlenfeld zwei verdiente Mitglieder geehrt. Jörg Bayer, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde beim Rhein-Neckar-Kreis, beglückwünschte die Jubilare und bedankte sich für die bisher geleistete Arbeit in den vergangenen 40 Jahren. Beide erhielten ein Präsent sowie eine von Landrat Stefan Dallinger unterzeichnete Dankurkunde des Rhein-Neckar-Kreises.

Klaus Ihlenfeld, der ursprünglich aus der Heidelberger Jägervereinigung kommt, ist seit Februar 1978 – mit kurzer Unterbrechung – im ehrenamtlichen Naturschutzdienst für den Rhein-Neckar-Kreis tätig. Damals war er rund viereinhalb Jahre für das Gebiet Neulußheim zuständig. Seit der Bestellung durch die Stadt Heidelberg im Frühjahr 1983 ist er sowohl für den Stadt- als auch für den Landkreis zuständig. Ebenfalls für 40-jähriges Engagement im ehrenamtlichen Naturschutzdienst wurde Jürgen Ebert aus Sinsheim geehrt, der dieses Ehrenamt im Mai 1979 aufnahm und wie Ihlenfeld für den gesamten Rhein-Neckar-Kreis zuständig ist. Ebert, der schon im „deutschen Bund für Vogelschutz“ (Vorläufer des heutigen Naturschutzbunds) Mitglied war, war zudem zehn Jahre lang (von 1987 bis 1997) Naturschutzbeauftragter für den südlichen Rhein-Neckar-Kreis.

Grundsätzlich engagieren sich im ehrenamtlichen Naturschutzdienst Frauen und Männer unterschiedlichen Alters, denen die Natur besonders am Herzen liegt. Die Personen, die sich durch fachliches Wissen sowie gute Kenntnisse der lokalen Gegebenheiten auszeichnen, werden von der Unteren Naturschutzbehörde für diese Aufgabe im ehrenamtlichen Naturschutzdienst berufen. Derzeit helfen im gesamten Rhein-Neckar-Kreis 54 Personen mit. Die Mitglieder des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes werden förmlich bestellt und erhalten einen Dienstausweis. Sie sind in der Regel mit der Betreuung eines oder mehrerer Schutzgebiete beauftragt. Durch ihren unermüdlichen Einsatz, die örtlichen Kenntnisse und langjährige Erfahrung in den Schutzgebieten ihres Zuständigkeitsbereichs betreiben sie nicht nur sachkundige Aufklärungsarbeit, sondern werben bei Besuchern von Schutzgebieten als Ansprechpartner auch für den Naturschutz.

Quelle: Silke Hartmann

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 4. Dezember 2019, 07:15
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=159991 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12